Video

Franck Ribery spricht über sein schweres Jahr 2015. Trotz einer erneuten Muskelverletzung ist der Superstar des FC Bayern für 2016 schon wieder guter Dinge.

Nach den vielen Rückschlägen 2015 blickt Franck Ribery dem neuen Jahr beim FC Bayern optimistisch entgegen.

"Ich bin richtig motiviert. Die zwei, drei Wochen, in denen ich Ende der Hinrunde wieder bei der Mannschaft war, waren schön. Da gehöre ich hin", sagte der Franzose in einem Interview auf der Klub-Homepage.

"Wichtig ist, dass mein Sprunggelenk keine Probleme mehr macht. Jetzt ist es nur eine Muskelverletzung. Wenn ich wieder fit bin, brauche ich nur Rhythmus und Spiele", fügte Ribery hinzu.

Wegen einer hartnäckigen Sprunggelenkverletzung hatte der 32-Jährige fast das komplette Jahr pausieren müssen. Nur vier Tage nach seinem Comeback in Mönchengladbach hatte er sich beim Champions-League-Spiel in Zagreb dann eine Muskelverletzung zugezogen.

Zwar habe er nie an ein vorzeitiges Karriereende gedacht, dennoch sei es eine schwierige Zeit gewesen: "Die Situation war schon brutal. Wenn man neun Monate lang von der Tribüne aus zusehen muss, tut das weh. Das war kein Spaß."

Vom den Verantwortlichen des FC Bayern hat er stets Rückendeckung verspürt: "Schön war, dass während der ganzen Verletzungszeit der Verein immer bei mir war. Zwischen Bayern und Ribery - da ist etwas gewachsen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel