Video

Trotz der überraschend starken Hinrunde des HSV ist Bruno Labbadia vor dem Jahresabschluss gegen Augsburg noch nicht satt - und fordert im "Abreibungskampf" drei Punkte.

Trainer Bruno Labbadia vom Bundesligisten Hamburger SV strebt im "kleinen Finale" gegen den FC Augsburg am Samstag den siebten Saisonsieg an.

"Wir sind mit 22 Punkten nicht zufrieden", sagte der 49-Jährige: "25 Punkte wären eine wirklich gute Marke für uns. Wir wollen ein bewegendes Jahr 2015 gut abschließen und mit einem guten Gefühl ins neue Jahr gehen."

Ob Labbadia im Duell mit dem FCA auf die Innenverteidiger Cléber (Knieprobleme) und Johan Djourou (grippaler Infekt) setzen kann, ist noch fraglich.

Aaron Hunt, zuletzt nach kuriertem Muskelfaserriss noch Teilzeitkraft, könnte im "Abreibungskampf" mit dem Tabellen-13. in die Startelf zurückkehren.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel