vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen  - Training & Press Conference
Pep Guardiola könnte seinen 100. Sieg als Bayerntrainer feiern. © Getty Images

München - Pep Guardiola steht vor seinem 100. Sieg, Julian Brandt vor einem Jubiläum, Wolfsburg trifft fast nur zu Hause. Das Angeberwissen zum 15. Spieltag der Bundesliga.

1: In der Tabelle der letzten sieben Spieltage ist der FC Schalke vor dem Freitagsspiel gegen Hannover nur 16. (SERVICE: alle Spiele im Bundesliga-Liveticker und in unserem Radio SPORT1.fm)

2: Hannover 96 war die letzte Mannschaft, die in der Arena auf Schalke Freitags ein Tor erzielen konnte - und das ist schon fast drei Jahre her: Beim irren 5:4-Sieg Schalkes im Januar 2013. Seitdem spielte Schalke nur fünfmal an einem Freitag zu Hause, gewann immer.

Video

3: Leverkusens Julian Brandt steht mit seinen 19 Jahren bereits vor seinem 50. Bundesliga-Spiel. Nur acht Spieler waren bei ihrem 50. Spiel jünger als er. Hertha, auf das Leverkusen am Samstag trifft, ist zudem sein Lieblingsgegner: Er hat dreimal gegen Hertha gespielt, dreimal gewonnen und dabei zwei Tore erzielt.

Guardiola vor seinem 100. Sieg mit Bayern

4: Pep Guardiola könnte im Topspiel in Mönchengladbach seinen 100. Sieg beim FC Bayern feiern. Von seinen bisher 130 Pflichtspielen gewann er 99, spielte 15-mal unentschieden und verlor 16. Nur Udo Lattek, Pal Csernai, Ottmar Hitzfeld und Jupp Heynckes gelangen 100 Siege als Bayerncoach.

Video

5: Granit Xhaka war in dieser Saison bereits 1222-mal am Ball. Damit kommt er im Schnitt pro 90 Minuten auf 105 Ballkontakte – nur Xabi Alonso (123) und Rafinha (111) sind im Schnitt pro Spiel öfter am Ball.

6: Der HSV könnte am Samstag gegen Mainz zum ersten Mal seit fast fünf Jahren zum dritten Mal hintereinander gewinnen.

Hoffenheim könnte Vierter sein

7: Die TSG Hoffenheim (am Samstag in Ingolstadt) könnte bereits 24 Punkte haben – wenn die Mannschaft ihre  Führungen über die Zeit gebracht hätte. Insgesamt 15 Punkte ließen die Kraichgauer so bereits liegen – und sind Tabellenletzter. Hätte die TSG alle Führungen über die Zeit gebracht, wäre sie Vierter.

Video

8: Wolfsburg (am Samstag gegen Dortmund) holte 19 seiner 25 Punkte im eigenen Stadion. Dabei erzielte der VfL 20 seiner 23 Tore. Das entspricht einer Quote von 87 Prozent.

9: In den letzten neun Duellen zwischen Wolfsburg und Dortmund in der Bundesliga fielen 37 Tore - im Schnitt 4,1 pro Spiel. Unter drei Toren in einer Partie haben es die Mannschaften zudem in dieser Zeit nie gemacht gegeneinander.  

Video

Erst vier Pflichtspielderbys zwischen Frankfurt und Darmstadt

10: Stuttgart ist die erste Mannschaft der Bundesliga-Geschichte, die nach 14 Spieltagen vier Eigentore fabriziert hat. So viele Eigentore unterliefen dem VfB sonst nur 1984/85 – damals in der ganzen Saison.

Video

11: Seit Gründung der Bundesliga gab es nur vier Pflichtspiel-Derbys zwischen Eintracht Frankfurt und Darmstadt. Zum letzten Mal trafen die beiden hessischen Klubs vor mehr als 33 Jahren aufeinander, Frankfurt gewann im heimischen Waldstadion 2:1.   

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel