vergrößernverkleinern
Ivica Olic (r.) mit HSV-Coach Bruno Labbadia
Bruno Labbadia (l.) setzt nicht auf Ivica Olic (r.) © Getty Images

Sturm-Routinier Ivica Olic steht vor dem Abschied vom Hamburger SV. Der Kroate glaubt nicht, dass er 2016 noch für den HSV spielt. Auch ein Wechsel ins Ausland ist möglich.

Sturm-Routinier Ivica Olic steht vor dem Abschied vom Hamburger SV.

"Zu 90 Prozent werde ich im Winter etwas anderes machen", sagte der 36 Jahre alte Kroate, der in der laufenden Saison nur zu sechs Kurzeinsätzen in der Bundesliga kam, der Bild. Sein Vertrag in Hamburg läuft am Saisonende aus.

Der 104-malige Nationalspieler sieht seine Chancen auf eine EM-Teilnahme mit den Kroaten gefährdet, auch im Nationalteam war Olic zuletzt nur noch Joker.

"Ich suche nach einer Lösung. Ich habe mit dem HSV schon gesprochen. Ich werde das in den nächsten Tagen auch noch mal machen. Ich werde alles tun, damit ich in der Rückrunde wieder spielen kann", sagte Olic: "Derzeit ist alles möglich. Ich bin offen. Auch für einen Wechsel ins Ausland."

Olic war im Januar 2015 nach fünfeinhalb Jahren zurückgekehrt. "Dass ich jetzt wieder für den HSV spiele, ist ein Traum für meine Kinder, meine Frau und natürlich auch für mich", hatte er damals gesagt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel