vergrößernverkleinern
Real Madrid soll seine Fühler nach Robert Lewandowski ausgestreckt haben
Real Madrid soll seine Fühler nach Robert Lewandowski ausgestreckt haben © Getty Images

Robert Lewandowski ist nach seinen Gala-Auftritten für die Bayern ein gefragter Mann. Ihn selbst stören die Dauerspekulationen, auch Bayern-Boss Rummenigge reagiert.

Robert Lewandowsk ist von den erneuten Spekulationen über einen Wechsel zu Real Madrid genervt. "Es ist jedes Jahr das Gleiche. Ich habe keinen Bock auf die Spekulationen", sagte er der Sportbild. "Ich habe keinen Kontakt zu Real Madrid."

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat indes auf das angebliche Interesse von Real Madrid an dem Torjäger gelassen reagiert.

"Ein Blick auf die Laufzeit des Vertrages lässt mich da in keinster Weise nervös werden", sagte Rummenigge vor dem Abflug des Rekordmeisters zum abschließenden Gruppenspiel in der Champions League am Mittwoch.

Lewandowskis Berater Czesary Kucharski war am Wochenende beim Spiel von Real gegen Getafe in der Ehrenloge der Königlichen gesichtet worden. Die spanischen Medien spekulierten daraufhin über einen Wechsel des 27 Jahre alte Polen zu Real, wo er im Angriff Karim Benzema, aber auch Cristiano Ronaldo ersetzen könnte.

"Wenn er sich da mal ein Spiel angeschaut hat, hab ich da überhaupt kein Problem mit. Das ist ein schönes Stadion, nette Leute, alles okay", sagte Rummenigge mit Blick auf Kucharski.

Lewandowskis Vertrag beim FC Bayern läuft noch bis 2019. Auch in seiner Zeit in Dortmund war der Angreifer schon einmal von Real umworben worden, entschied sich aber 2014 für einen Wechsel nach München.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel