vergrößernverkleinern
SPORT1-Experte Thomas Berthold traut Hertha BSC viel zu
SPORT1-Experte Thomas Berthold traut Hertha BSC viel zu © Getty Images

Für Thomas Berthold sind die Berliner in dieser Saison ein extrem unangenehmer Gegner. Die Probleme des FC Bayern im Derby überraschen den SPORT1-Experten nicht.

Hallo Fußball-Fans,

Hertha BSC steht nach dem vierten Sieg aus den vergangenen fünf Spielen sensationell auf Platz drei. Sie sind ein richtig unangenehmer Gegner und können noch weiter für Furore sorgen.

Die Fitness-Defizite der Vergangenheit wurden von Pal Dardai behoben, die Berliner stehen immer kompakt. Im Mittelfeld haben sie außerdem sehr spielstarke Kicker.

Und vorne ist natürlich Torjäger Salomon Kalou eine Granate, er ergänzt sich gut mit Vedad Ibisevic.

Der Bosnier ist ein echter Strafraumstürmer: Wenn er eine Chance bekommt, dann klingelt es im Karton.

Treffsicher war auch Stefan Kießling mit seinem Doppelpack gegen Borussia Mönchengladbach, dennoch scheinen seine Tage im Trikot von Bayer Leverkusen mangels Einsatzchancen gezählt zu sein.

Für ihn ist das natürlich bitter. Als langjähriger Stammspieler hat er den Anspruch, immer zu spielen - und so etwas nagt an einem. Ich weiß aber nicht, ob er in den nächsten Spielen mehr Spielzeit bekommt. Da habe ich große Zweifel, Chicharito ist bei Trainer Roger Schmidt gesetzt.

Dabei könnte man die beiden durchaus gemeinsam vorne reinwerfen, denn Chicharito ist ein flexibler Stürmer, der Kießling auch einfach umkreisen könnte.

Der FC Bayern hat sich gegen den FC Ingolstadt nur mit sehr viel Mühe seine 21. Herbstmeisterschaft gesichert.

Wirklich überraschend war das aber nicht, bei so vielen Spielen bekommt man einfach ab und zu mal eine Leistungsdelle.

Hinzu kommen auch noch die anhaltenden Verletzungsprobleme.  Der FCB hat eben extrem viele Spiele, dazu sind einige Spieler einfach anfällig.

Man kann nicht genau sagen, wer daran die Schuld trägt - wohl am wenigsten aber die medizinische Abteilung. Trotz allem spricht es aber natürlich für die Qualität der Münchner, dass sie das Spiel am Samstag dann doch für sich entschieden haben.

Ex-Nationalspieler Thomas Berthold ist als Experte im Volkswagen Doppelpass tätig und wechselt sich in dieser Saison bei der sonntäglichen Kolumne mit Thomas Strunz ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel