vergrößern verkleinern
Slovenia v Ukraine - UEFA EURO 2016 Qualifier: Play-Off Second Leg
Andrij Jarmolenko ist mit der Ukraine deutscher Gruppengegner bei der EM 2016 in Frankreich © Getty Images

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke kündigt neue Transfers an - womöglich schon für den Winter? Ein Objekt der Begierde ist in Dortmund offenbar ein ukrainisches Top-Talent.

Er schien die Meisterschaft schon kampflos aufgegeben zu haben. Jetzt rudert Hans-Joachim Watzke offensichtlich zurück. Via kicker verkündete Dortmunds Vorstandsboss, die Mannschaft personell aufrüsten zu wollen, um national wieder wettbewerbsfähiger zu sein. Das wirft natürlich eine neue Frage nach Winter-Transfers auf.

Wie die Sport Bild berichtet, sind die Schwarz-Gelben ganz heiß auf Offensivmann Andrij Jarmolenko von Dynamo Kiew. Trainer Thomas Tuchel zeigte sich schon mehrfach überzeugt von dem Nationalspieler. Dessen Klub lehnte jedoch bereits zwei Offerten ab.

Das hält den BVB offenbar jedoch nicht davon ab, weiter um den 26-Jährigen Flügelmann zu werben, schließlich hat er in der EM-Quali mehrmals im Trikot seines Heimatlandes aufgetrumpft. Kleiner Haken an der Personalie: Jarmolenko dürfte nicht ganz billig werden. Im Gespräch sind laut Sport Bild mindestens 30 Millionen Euro.

Jarmolenko selbst scheint von einem Wechsel nicht abgeneigt zu sein. Jüngst ließ er sich mit den Worten zitieren: "Wenn ein ernsthaftes Angebot kommt, werden wir eine Lösung finden, die alle Seiten zufriedenstellt. Ich möchte, dass mein Verein entsprechend entlohnt wird. Ich hätte schon bald umsonst gehen können, aber das fühlte sich für mich falsch an."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel