vergrößernverkleinern
Granit Xhaka ist Kapitän bei Borussia Mönchengladbach © getty

Führt der Weg Granit Xhaka in die Premier League? Für den Schweizer in Gladbachs Diensten würde sich jedenfalls ein "Kindheitstraum" erfüllen.

Geht er oder bleibt er? Rein vertraglich ist Granit Xhaka noch bis 2019 an Borussia Mönchengladbach gebunden. Das hält ausländische Klubs gewiss nicht davon ab, um den Fohlen-Kapitän zu werben.

Zuletzt wurde der Schweizer mehrfach in England heiß gehandelt. Arsenal, vor allem aber der FC Liverpool sollen die Fühler nach ihm ausgestreckt haben. Als Ablöse kursieren 50 Millionen Euro. In einem Interview mit dem Portal torfabrik.de hat sich Xhaka jetzt zu seinen Wechselabsichten geäußert. 

"Ich habe einen Kindheitstraum, das ist die Premier League. Egal ob ich eine Sekunde oder hundert Spiele in England mache, ich würde gerne irgendwann diesen Kindheitstraum in Erfüllung gehen lassen", sagte er.

Xhaka bekräftigte: "Es ehrt mich eigentlich, dass es vielleicht doch Klubs gibt, die Interesse haben und über mich nachdenken. Das spricht für meine Leistungen in den letzten Jahren."

Konkrete Gespräche oder Anfragen wollte der 23-Jährige jedoch nicht bestätigen. "Ich lese natürlich die Sachen und kriege vieles mit, aber das sind Spekulationen. Wenn was kommen würde oder der Verein was hat, dann können wir uns hinsetzen. Aber da gibt es aktuell nichts", sagte er.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel