vergrößernverkleinern
Bruno Labbadia hofft mit dem Hamburger SV auf den ersten Heimsieg seit dem 20. November
Bruno Labbadia verliert mit dem Hamburger SV gegen Rot-Weiß Erfurt © Getty Images

Der Hamburger SV kassiert im Trainingslager in der Türkei im zweiten Testspiel schon seine zweite Niederlage - und das gegen einen Drittligisten.

Der Hamburger SV hat auch sein zweites Testspiel im Rahmen seines Trainingslagers in Belek verloren.

Gegen den Drittligisten Rot-Weiß Erfurt setzte es für die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia ein 1:2 (0:0).

Viel hat mir heute nicht gefallen. Wir haben es versäumt, am Anfang die Tore zu machen, waren nicht kaltschnäuzig genug", sagte der Coach: "Es ist schwierig, hier heute etwas Positives rauszuziehen. Die gesamte Mannschaft hat kein gutes Spiel gemacht."

Der österreichische U21-Nationalspieler Michael Gregoritsch (78.) erzielte das einzige Tor für die Norddeutschen, Sebastian Szimayer (54.) und Pablo Pigl (59.) hatten zuvor für die Thüringer getroffen.

Im ersten Vorbereitungsspiel hatte der HSV am Samstag ein 1:3 gegen den niederländischen Spitzenklub Ajax Amsterdam kassiert.

Die Hanseaten treffen in der Bundesliga zum Rückrundenauftakt am 22. Januar auf den FC Bayern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel