vergrößernverkleinern
Borussia Moenchengladbach Unveils New Signing Martin Hinteregger
Andre Schubert ist seit Herbst 2015 Trainer von Borussia Mönchengladbach © Getty Images

Vor dem Rückrundenstart der Bundesliga äußern sich Pep Guardiola, Peter Stöger Andre Schubert und Martin Schmidt auf den Pressekonferenzen. SPORT1 berichtet im TICKER.

Der Start in die Rückrunde rückt immer näher. Für Pep Guardiola beginnt mit dem Spiel seines FC Bayern beim Hamburger SV (Fr., ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) die Abschiedstour durch die Stadien der Bundesliga.

Natürlich spricht nicht nur Guardiola vor dem Rückrundenstart, sondern auch Mainz-Manager Christian Heidel und sein Trainer Martin Schmidt.

Und Kölns Trainer Peter Stöger stellt sich den Fragen der Journalisten und spricht ganz aktuell über die Verlängerung seines Vertrags bis 2020 - genauso wie Wolfsburgs-Trainer Dieter Hecking, Gladbachs Coach Andre Schubert, Stuttgarts Trainer Jürgen Kramny und Hoffenheims Coach Huub Stevens. 

Die Aussagen aus den Pressekonferenzen gibt es bei SPORT1 zum Nachlesen im LIVETICKER.

+++ Schuberts Rausschmeißer +++

"Andre Hahn ist gestern Nacht Vater geworden. Sie sehen also, Borussia Mönchengladbach ist sehr produktiv, was die Nachwuchsarbeit betrifft."

+++ Gladbachs Manager Eberl zur Badstuber-Kritik +++

"Mit dieser Kritik kann ich wenig anfangen. Biss ist eine Eigenschaft, die ein Talent haben muss. Wenn er den nicht hat, wird er kein Bundesliga-Spieler." Bayerns Holger Badstuber hatte gestern gesagt, die deutschen Nachwuchsspieler seien zu bequem.

+++ Kramny über Köln +++

"Das wird eine harte Nuss. Die Kölner stehen defensiv gut und werden nur wenige Chancen zulassen."

+++ Kramny über die Aufstellung gegen Köln +++

"Die Vorbereitung verlief intensiv. Wir hatten keine wirklich Verletzten. Ich habe auf vielen Positionen die Qual der Wahl. Es wird Härtefälle geben. Einige Positionen sind noch hart umkämpft. Letzte Entscheidungen fallen morgen."

+++ Schubert über Jonas Hofmann +++

"Ich gehe mal davon aus, dass er sich über eine Nominierung für die Startelf besonders freuen würde. Er wird mit dabei sein - ob auf dem Platz oder auf der Bank, kann ich noch nicht sagen."

+++ Stevens zur Personalsituation +++

"Elyounussi und Schwegler fallen aus. Für beide kommt das Spiel zu früh. Außerdem fehlt Herding."

+++ Stevens über Neuzugang Kramaric +++

"Wir müssen sehen, wie er sich in der Truppe zurechtfindet. Ob er spielt, kann ich nicht sagen.Ich hoffe, er kann uns beim Toreschießen helfen. Er hat in England bewiesen, dass er das kann."

+++ Schubert über den torgefährlichen BVB +++

"Jede Mannschaft hat ihre Stärken und Schwächen. Auch Borussia Dortmund hat vor uns Respekt."

+++ Wolfsburgs Auswärtsschwäche +++

"Auswärts liest sich die nackte Bilanz nicht gut. Das muss besser werden."

+++ Hecking zur Vorbereitung +++

"Die Vorbereitung war absolut ok. Die Mannschaft hat die Aufgaben im Training gut umgesetzt."

+++Kurt spielt in der U 23 +++

"Sinan Kurt trainiert bei den Profis und spielt in der U23", sagt Dardai. "Wenn die Entwicklung gut ist, kann es schnell gehen."

+++ Dardai zur Torwartfrage +++

"Nummer 1 bleibt Thomas Kraft, aber Jarstein spielt. Er hat sich das vertrauen verdient."

+++ Dardai spricht +++

Dardai: "Jarstein wird am Wochenende spielen, Kraft ist noch nicht bei 100 Prozent. Er entscheidet, ob es für den Kader reicht."

+++ Perfekte Konstellation +++

"Unser gesamtes Trainerteam arbeitet optimal zusammen und ich bin froh, dass wir in dieser Konstellation weiter machen“, sagt Stöger.

+++ Stöger zu Verhandlungen +++

"Wir haben vor Weihnachten ein außgergewöhnliches Spiel abgeliefert. Der Maßstab, an dem wir uns selbst messen. Der Anspruch muss sein an die Grenzen zu gehen. So muss es auch Samstag sein. Wir können auf alle zurückgreifen, wir haben keine Verletzten."

+++ "Richtige Entscheidung" +++

Stöger zum Auftakt: "Die Vorbereitungszeit war nicht lange, deswegen haben wir es in Köln gemacht. Das war die richtige Entscheidung."

+++ "Nicht lange nachdenken müssen" +++

"Ich habe nicht lange darüber nachdenken müssen", sagt Stöger. "Ich fühle mich abseits des Platzes in der Stadt wohl. Es waren keine langen Gespräche"

+++ Stöger spricht +++

"Wir schätzen das Arbeitsklima und die Zusammenarbeit. Wir haben Spaß mit den handelnden Personen."

+++ "Nicht auseinanderreißen" +++

"Erfolgreiche Dinge, die funktionieren, sollte man nicht auseinanderreißen. Deswegen bin ich sehr froh, dass wir den Vertrag verlänger haben", sagt FC-Sportchef Jörg Schmadtke.

+++ Heidel über seine Zukunft +++

"Ich verspüre keinen Druck. Wir machen unseren Job weiter professionell. Wenn der Tag gekommen ist, an dem es etwas zu verkünden gibt, werden wir das tun. Das wird nicht erst am 30. Juni 2016 der Fall sein", sagt Manager Christian Heidel zu seiner Zukunft. Er wird mit Schalke 04 in Verbindung gebracht.

+++ Schmidt über Soto-Comeback +++

"Es gab keinerlei Rückschläge in seiner Reha, er könnte in vier bis fünf Wochen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen." Elkin Soto hatte sich in der Hinrunde im Spiel gegen den Hamburger SV so schwer am Knie verletzt, dass ein Karriereende des 35-Jährigen im Raum stand.

+++ Heidel bestätigt Interesse an Malli +++

"Ich kann bestätigen, dass Borussia Dortmund an Yunus Malli interessiert ist. Momentan aber gibt es keine Freigabe. Diese gibt es erst, wenn alle drei Parteien sich einig sind. Wir entscheiden, ob Malli wechselt. Wir können Yunus nicht ersetzten."

+++ Ende der PK +++

Das war's von der Pressekonferenz mit Pep Guardiola.

+++ Guardiola über junge Spieler +++

"Ich habe viele junge Spieler mit einer großartigen Mentalität gesehen, und manche mit einer Katastrophen-Mentalität. Wir haben eine sehr gute Mannschaft. Deshalb heißt das nicht, dass die jungen Spieler nicht genügend gekämpft haben."

+++ Guardiola über Douglas Costa +++

"Mich hat seine Stärke nicht überrascht. Wir haben davor fünfmal gegen ihn gespielt."

+++ Guardiola über den HSV +++

"Hamburg erwarte ich offensiv. So wie sie gegen Dortmund und auch in den Tests gespielt haben."

+++ Guardiola über die Personalsituation +++

"Arjen Robben und David Alaba sind fit."

+++ Guardiola über taktische Änderungen +++

"Wir haben am Spielaufbau und an unserem Pressing gearbeitet. Wir müssen in der Lage sein, sich auf verschiedene Situationen einzustellen."

+++ Guardiola über den BVB +++

"Dortmund gehört zu den fünf besten Mannschaften in Europa. Wir sind noch nicht Meister."

+++ Guardiola über den Druck +++

"Vielleicht werden wir die Champions League gewinnen. Aber Jupp Heynckes und Ottmar Hitzfeld werden immer wichtiger für diesen Klub bleiben als ich. Das akzeptiere ich."

+++ Guardiola spricht über Vorbereitung +++

"Du musst den Spielern freie Tage geben. Zumal sie schon sehr viele Spiele hinter sich haben. Da wir nur sehr wenige Spieler hatten, haben wir uns für nur ein Testspiel entschieden. Wichtiger war für mich Katar. Qualität ist besser als Quantität."

+++ Lewandowskis Andeutungen +++

"Wir haben etwas Neues trainiert", sagte Angreifer Robert Lewandowski gestern vor der Presse. Mal sehen, ob Guardiola gleich darauf eingeht und etwas mehr verrät als der polnische Stürmer.

+++ Kurze Verzögerung +++

Ursprünglich sollte Guardiola um 11 Uhr vor die Kameras treten. Doch der Auftritt verzögert sich noch ein wenig.

+++ Letzte Triple-Chance für Guardiola +++

Seitdem sein Abschied zum Ende der Saison feststeht, ist klar: Pep Guardiola kann nur noch in diesem Jahr das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League gewinnen. Diese Mission soll am Freitag beim HSV beginnen.

+++ Labbadia mit höchstem Respekt +++

HSV-Trainer Bruno Labbadia hat sich bereits am Mittwoch zur Aufgabe gegen die Bayern geäußert und gesagt: "Jeder weiß, dass die Bayern eine der stärksten Mannschaften in Europa sind. Wir brauchen einen Sahnetag, wenn wir sie schlagen wollen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel