Video

Bayern-Angreifer Robert Lewandowski spricht in Doha über die Entscheidung von Pep Guardiola. Der Pole hofft, dass der Trainer-Abschied erneut positive Auswirkungen hat.

Robert Lewandowski bedauert den Abgang des Bayern-Trainers Pep Guardiola nach der Saison.

"Am Anfang ist es nicht so einfach zu verstehen. Aber man weiß, dass man mit dem Trainer, der da ist, alles geben muss. Diese Saison läuft immer noch", sagte Lewandowski am Rande des Trainingslagers des FC Bayern in Doha.

Der Pole hofft aber, dass Guardiolas angekündigter Abschied ähnlich positive Auswirkungen wie 2013 bei Jupp Heynckes hat. Damals gewann Bayern das Triple, nachdem der Abschied von Heynckes bereits feststand.

"Wenn das mit dem Triple immer so funktionieren würde, können wir jede Saison den Trainer wechseln", sagte Lewandowski lachend.

Der Bayern-Angreifer fügte an: "Wir wollen alle zusammen in eine Richtung gehen und alles gewinnen, was möglich ist. Wir müssen fokussiert bleiben. Wenn alle Spieler fit sind, haben wir eine starke Mannschaft."

Lewandowski liegt in der Torjägerliste aktuell mit 15 Bundesliga-Treffern auf Platz zwei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel