vergrößern verkleinern
Carlos Zambrano von Eintracht Frankfurt im Zweikampf mit Klaas-Jan Huntelaar
Carlos Zambrano wird zumindest jetzt im Winter nicht von Eintracht Frankfurt zum FC Schalke 04 wechseln © Getty Images

Frankfurts Trainer Armin Veh erteilt Wechselgerüchten um Zambrano und Schalke eine klare Absage. Der Peruaner habe dem Klub ein Ehrenwort gegeben - zumindest vorerst.

Eintracht Frankfurt hat einem Wechsel von Verteidiger Carlos Zambrano zum Bundesliga-Konkurrenten Schalke 04 einen Riegel vorgeschoben.

"Das machen wir nicht. Das wäre ja tödlich", stellte Trainer Armin Veh im Gespräch mit mehreren Frankfurter Zeitungen klar. "Carlos hat uns hoch und heilig versprochen, dass er da bleibt - zumindest bis zum Sommer. Und dann ist das auch so."

Die Bild-Zeitung hatte zuletzt über ein Schalker Interesse am Peruaner berichtet, der bereits von 2006 bis 2010 im Nachwuchs bei Königsblau spielte. 

Nach der Vschweren Verletzung von Kapitän Benedikt Höwedes braucht Schalke kurzfristigen Ersatz. "Wir brauchen Qualität und am besten einen Krieger", hatte S04-Trainer Andre Breitenreiter gesagt. 

Zambrano kommt selbst gerade von einer Oberschenkelverletzung zurück und trainiert seit Mittwoch wieder mit der Mannschaft.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel