Video

München - In seiner Doppelpass-Kolumne sieht Thomas Strunz durch Javi Martinez' Verletzung Probleme auf die Bayern zukommen. Zudem macht er sich für den Videobeweis stark.

Hallo Fußball-Freunde,

nach Jerome Boateng fällt beim FC Bayern jetzt womöglich auch noch Javi Martinez wochenlang aus. Und man kann es nicht anders sagen: Es wird jetzt wirklich dramatisch.

In der Bundesliga können die Münchner das auffangen. Aber in den Duellen mit Juventus in der Champions League? Da wird der Kader nicht ausreichen. Meiner Meinung nach hätte man auch früher damit anfangen sollen, sich auf dem Transfermarkt umzuschauen.

Gerade die Verletzung von Boateng wiegt schwerer als Ausfälle in der Offensive. Wenn Javi Martinez jetzt wirklich wochenlang ausfällt, wird es schon eng.

Ich glaube aber nicht, dass Schalkes Joel Matip kommt. Schalke braucht ja selbst Leute in der Innenverteidigung.

Etwas überraschend hat sich der Schalker Revierrivale Dortmund am Samstag gegen Ingolstadt sehr schwer getan, der BVB wirkte sehr fahrig. Es ist ja bekannt, dass Ingolstadt hoch presst. Der FCI ist statistisch gesehen die Mannschaft, die vorne am meisten läuft. Am Ende hatte Dortmund schon sehr viel Glück.

Für Ingolstadt ist die Niederlage auf der anderen Seite aufgrund der strittigen Schiedsrichterentscheidungen natürlich ganz bitter.

Auch für den Schiedsrichter ist es hart, sich danach hinzustellen und darüber zu sprechen. Ich finde es aber gut, dass die Schiedsrichter das überhaupt machen.

Für die Zukunft bin ich ganz klar für den Videobeweis, wir sollten diese technischen Möglichkeiten in Betracht ziehen. Das würde das Spiel nicht verändern. Bei anderen Sportarten funktioniert das doch auch.

Bei spielentscheidenden Dingen wäre es einfach sinnvoll, immerhin reden wir von Profisport - und dabei geht es nicht zuletzt auch um viel Geld.

Bis demnächst,
Euer Thomas Strunz

Ex-Nationalspieler Thomas Strunz ist als Experte im Volkswagen Doppelpass tätig und wechselt sich in dieser Saison bei der sonntäglichen Doppelpass-Kolumne mit Thomas Berthold ab.

 

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel