vergrößern verkleinern
Thomas Eichin weilt mit Werder Bremen gerade im Trainingslager in Belek
Thomas Eichin weilt mit Werder Bremen gerade im Trainingslager in Belek © Getty Images

Der US-Nationalspieler zeigt im Bremer Trainingslager in Belek ordentliche Ansätze, meint der Geschäftsführer. Zu den Gerüchten um Lennart Thy schweigt der 49-Jährige.

An seinem ersten Tag im Trainingslager von Werder Bremens in Belek hat Testspieler Jordan Morris schon durchaus vielversprechende Ansätze gezeigt.

"Er macht einen sehr guten, fitten Eindruck. Er ist ein sehr positiver Typ, den wir jetzt noch weiter beobachten werden und dann schauen wir mal, wie sich das entwickelt", sagte SVW-Geschäftsführer Thomas Eichin über den US-Nationalspieler, der zuletzt für das Universitätsteam der Stanford Cardinals gespielt hat.

Die Gerüchte über eine Verpflichtung von Torjäger Lennart Thy vom FC St. Pauli wollte der 49-Jährige auf SPORT1-Nachfrage derweil nicht kommentieren.

Trotzdem schloss Eichin nicht aus, im Winter noch auf dem Transfermarkt aktiv zu werden: "Man weiß nie. Das Transferfenster ist auf. Rouven Schröder (Direktor Profi-Fußball; Anm. d. Red.) und ich sondieren den Markt, bekommen teilweise auch Angebote für unsere Spieler und werden prüfen, was wir noch machen können. Aber alles ohne den Druck, unbedingt etwas tun zu müssen."

Mit dem ablösefreien Thanos Petsos von Rapid Wien hatten die Grün-Weißen am Montag den ersten Neuzugang für die nächste Saison verpflichtet.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel