vergrößern verkleinern
Fabian Johnson (l.) spielt seit 2014 bei Borussia Mönchengladbach
Borussia Mönchengladbach flog im Pokal gegen Bremen raus © Getty Images

Borussia Mönchengladbach will am Freitag gegen Werder Bremen den Negativtrend in der Liga stoppen. Trainer Andre Schubert setzt gegen den Pokal-Schreck auf Coolness.

Den Start aus der Winterpause hatte sich Borussia Mönchengladbach anders vorgestellt.

Das 0:1 in Mainz war die fünfte Niederlage in den letzten sechs Pflichtspielen. Statt eines Neustarts ging es einen Schritt weiter gen Krise.

Trainer Andre Schubert sieht im Freitagabendspiel gegen Werder Bremen (ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) den Schlüssel, um den vielzitierten Bock umzustoßen, in Coolness.  

"Es hilft niemandem, panisch zu werden", mahnt er zur Besonnenheit. Gegen Bremen haben die Fohlen eh noch eine Rechnung offen. Im DFB-Pokal ging das Achtelfinale gegen den SVW mit 3:4 verloren.

Doch die Fohlenbilanz in Freitagsspielen macht wenig Hoffnung: In den letzten sechs Freitagspartien erzielten die Fohlen kein Tor und kassierten fünf Niederlagen.

Auch für Werder ist der Freitag ein Rotes Tuch, da an jenem die Hanseaten die letzten sechs Partien nicht gewinnen konnten.

Das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen können Sie ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm verfolgen. Auch im LIVETICKER auf SPORT1.de können Sie die Partie verfolgen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel