vergrößern verkleinern
Mats Hummels (M.) ist mit Borussia Dortmund bei Bayer Leverkusen zu Gast
Mats Hummels (M.) ist mit Borussia Dortmund bei Bayer Leverkusen zu Gast © Getty Images

Nach mehr oder weniger großen Erfolgen in der UEFA Europa League am Donnerstag steht für die vier deutschen Eurofighter am Sonntag die Rückkehr ins Tagesgeschäft an.

Zwischen Bayer Leverkusen und dem Tabellenzweiten Borussia Dortmund kommt es dabei zu einem echten Topspiel (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Während die Werkself nach dem 1:0 bei Sporting Lissabon nun Platz drei in der Liga absichern will, gehen die Schwarz-Gelben die Sache nach dem souveränen 2:0 über den FC Porto betont gelassen an.

"Das wird das nächste knackige Spiel für uns. Wir wissen, was da auf uns zukommt. Aber Bayer musste in der Europa League auswärts in Lissabon antreten. Wenn es da möglicherweise einen größeren Kräfteverschleiß gibt als bei uns, dann versuchen wir das am Sonntag auf jeden Fall auszunutzen", meinte BVB-Kapitän Mats Hummels.

Danach bekommt es Schalke 04 nach einem 0:0 bei Schachtjor Donezk mit dem formstarken VfB Stuttgart zu tun (ab 17 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Die Schwaben haben die vergangenen fünf Spiele allesamt gewonnen und können den Rückstand auf die fünftplatzierten Gelsenkirchener, die auf Max Meyer (Mandelentzündung) verzichten mpssen, mit einem Dreier auf nur drei Punkte verkürzen.

Die vermeintlich leichtere Aufgabe hat zeitgleich der FC Augsburg vor der Brust. Nach der Nullnummer gegen den FC Liverpool soll beim Schlusslicht Hannover 96 endlich der erste Sieg im Jahr 2016 her (ab 17 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

"Der große Druck liegt beim Gegner. Hannover 96 muss gewinnen, um Anschluss zu halten, das könnte uns möglicherweise entgegenkommen. Klar ist natürlich, dass wir kein Aufbaugegner sein wollen", gab FCA-Trainer Markus Weinzierl die Marschroute vor.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel