vergrößernverkleinern
VfB Stuttgart v Hannover 96 - Bundesliga
Kam nach seinem misslungenen Türkei-Abenteuer im Januar beim VfB unter: Kevin Großkreutz © Getty Images

Die erste VfB-Pleite unter Jürgen Kramny beschäftigt Kevin Großkreutz auch noch nach der Partie. Via Internet entschuldigt sich der Weltmeister bei den Fans.

Nach der bitteren 1:2-Heimpleite seines VfB gegen Hannover 96 hat Kevin Großkreutz im Internet Stellung bezogen.

Der Ex-Dortmunder nimmt dabei die Schuld an der Niederlage auf sich und schreibt: "Es war mein Fehler." Und weiter: "Ich stehe dazu und übernehme die Verantwortung."

Großkreutz spielt dabei auf das 1:1 an, bei dem ihm der spätere Doppel-Torschütze Christian Schulz entwischte und zum Ausgleich einköpfte.

Dabei hätte das Spiel für den Weltmeister auch eine ganz andere Wendung nehmen können. In der 78. Minute schickte der Stuttgarter Rechtsverteidiger per Traumpass Filip Kostic auf die Reise, der jedoch freistehend vor Gäste-Keeper Zieler den Führungstreffer vergab.

Stattdessen gelang 96 kurze Zeit später der Siegtreffer.

Und Großkreutz hatte das Bedürfnis, sich zu entschuldigen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel