vergrößern verkleinern
FC Bayern Muenchen v SV Darmstadt 98 - Bundesliga
Thomas Müller traf in dieser Saison bereits 17-mal © Getty Images

Bayerns Sportvorstand vergleicht den Offensivstar mit einem Puzzleteil und will ihn für kein Geld der Welt verkaufen. Sammer schwärmt von den Vorzügen Müllers.

Thomas Müller vom FC Bayern ist auf der Wunschliste vieler Klubs.

Im vergangenen Sommer bot unter anderem Manchester United bis zu 120 Millionen Euro für den 27-Jährigen. Damit wäre der Deal der teuerste Transfer der Fußball-Geschichte geworden.

Aber der deutsche Rekordmeister weiß, was er am Weltmeister hat. Sport-Vorstand Matthias Sammer erklärte nun in der Sunday Times: "Müller kommt aus unserer Jugend und ist einer der Team-Leader. Er ist unbezahlbar."

Und Sammer fügte weiter hinzu: "Du kannst für dieses wichtige Teil im Puzzle nicht bezahlen. Du verkaufst nicht, außer du brauchst das Geld. Aber der FC Bayern braucht es nicht. Solche Spieler kann man nicht ersetzen."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel