vergrößern verkleinern
FC Schalke 04 111th Anniversary Gala
Toos Stevens ist stolz auf die Entscheidung ihres Mannes Huub, aus gesundheitlichen Gründen bei 1899 Hoffenheim aufzuhören © Getty Images

Die Ehefrau von Huub Stevens äußert sich nach dessen Rücktritt in Hoffenheim zu den Hintergründen der Entscheidung und erklärt: "Wir wollen noch lange etwas von Huub haben."

Nach dem emotionalen Rücktritt von Trainer Huub Stevens bei 1899 Hoffenheim hat sich seine Frau Toos zu den Hintergründen der Entscheidung geäußert.

Sie habe ihrem Mann nie einen Rücktritt nahegelegt, verriet sie der Bild: "Das kam allein von ihm. Ich bin sehr froh, dass er sich für die Gesundheit entschieden hat. Hoffenheim braucht jetzt einen Trainer, der 150 Prozent geben kann. Das kann mein Mann im Moment nicht. Ich bin stolz auf Huub, dass er sich so entschieden hat."

Stevens, hatte am Donnerstag wegen Herzrhythmusstörungen seinen Rücktritt erklärt. Zweimal wurde er daher schon mit leichten Stromstößen behandelt, um den regelmäßigen Herzschlag wieder zu gewährleisten, berichtete Ehefrau Toos: "Dann waren die Störungen weg. Dieses Mal gingen sie nicht weg. Auch mein Mann weiß: Er hat nur ein Herz."

Stevens' Gattin hofft nun, dass sie und ihr Man "den Fußball jetzt etwas hinter uns lassen können." Im Kreis der Familie soll sich der 62-Jährige nun erholen.

"Huub hat seine beiden Enkelkinder zuletzt wenig gesehen. Er soll jetzt mal Zeit mit ihnen genießen", meint Toos Stevens: "Wir wollen noch lange etwas von Huub haben."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel