Video

Dortmunds Urgestein bleibt dem BVB weiter treu. Trotz seiner Reservistenrolle verlängert Keeper Roman Weidenfeller seinen Kontrakt bei den Schwarz-Gelben.

Torhüter Roman Weidenfeller bleibt Borussia Dortmund trotz seiner Rolle als Ersatzmann treu.

Der Weltmeister ohne Einsatz verlängerte seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim BVB am Freitag um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2017. Seinen Stammplatz hat der 35-Jährige an Roman Bürki verloren.

"Roman Weidenfeller war und ist mit seiner sportlichen und menschlichen Qualität ein wichtiger Bestandteil unseres Kaders und weist ein hohes Maß an Identifikation auf", sagte Sportdirektor Michael Zorc. "Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam weiter in die Zukunft gehen."

Weidenfeller ist seit seinem Wechsel vom 1. FC Kaiserslautern nach Dortmund 2002 im Verein. Mit dem BVB wurde er zweimal Meister, einmal Pokalsieger und erreichte das Champions-League-Finale 2013 gegen Bayern München (1:2).

"Ich fühle mich nach 14 Jahren heimisch in Dortmund", sagte er: "Ich bin glücklich und dankbar, auch weiterhin ein Teil der neuen, positiven Entwicklung des BVB zu sein."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel