vergrößern verkleinern
Hannover 96 v FC Augsburg - Bundesliga
Thomas Schaaf löste in der laufenden Saison Thomas Frontzeck als Trainer bei Hannover 96 ab © Getty Images

Thomas Schaaf sieht für Hannover 96 den kommenden Gegner VfB Stuttgart als Vorbild im Abstiegskampf. Der Weg des VfB mache Hoffnung.

Trainer Thomas Schaaf vom Tabellenletzten Hannover 96 sieht den kommenden Bundesliga-Gegner VfB Stuttgart als Vorbild für den Abstiegskampf.

"Stuttgart steht dafür, dass es sich auf einmal drehen kann", sagte Schaaf vor der Partie bei den Schwaben.

Stuttgart hat die letzten drei Spiele gewonnen und sich als Elfter aus dem Tabellenkeller befreit.

"Das ist aber kein Selbstläufer. In Stuttgart hat man nicht darauf gewartet, dass es passiert", sagte Schaaf.

Auch Hannover arbeite laut Schaaf mit Akribie daran, nach acht Niederlagen in Serie endlich die Wende einzuleiten.

"Wir müssen Abläufe hinbekommen, die uns Sicherheit bringen", sagte Schaaf: "An die eigenen Fähigkeiten und Qualitäten zu glauben - das ist das Ziel."

Angesichts des Negativtrends war bei 96 in den vergangenen Spielen von Selbstvertrauen allerdings wenig zu spüren.

"Die Erwartungshaltung ist nicht so riesig, umso mehr kann man überraschen", sagte Schaaf.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel