vergrößernverkleinern
Daniel Ginczek wird dem VfB Stuttgart noch einige Monate fehlen
Daniel Ginczek fehlt dem VfB Stuttgart seit vier Monaten wegen eines Bandscheibenvorfalls © Getty Images

Stürmer Daniel Ginczek nähert sich beim Bundesligisten VfB Stuttgart langsam dem Comeback.

Der 24-Jährige nahm nach viermonatiger Verletzungspause wegen eines Bandscheibenvorfalls ein individuelles Athletiktraining auf.

"Vielleicht kann er in knapp zwei Wochen ins Mannschaftstraining einsteigen", sagte VfB-Trainer Jürgen Kramny am Donnerstag.

Der Österreicher Martin Harnik wird indes am Samstag beim Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr) in den Kader zurückkehren. "Martin ist voll belastbar, es ist möglich, dass er von der Bank kommt", sagte Kramny, der seine Startelf wohl nicht verändern wird: "Ich sehe keinen Grund."

Die Eintracht mit dem früheren Stuttgarter Meistercoach Armin Veh hält Kramny für eine "gefährliche Mannschaft. Sie haben einen positiven Lauf, das wird ein offenes Spiel", betonte der 44-Jährige. Mit einem weiteren Sieg würde der VfB die Hessen in der Tabelle überholen. Seit fünf Bundesligaspielen sind die Schwaben ungeschlagen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel