vergrößernverkleinern
Robin Dutt überreichte Andreas Wolff ein Trikot des VfB Stuttgart © SPORT1

Die deutschen Handballer sind nach ihrem EM-Titel in aller Munde. Im Volkswagen Doppelpass begrüßt Moderator Thomas Helmer Keeper Andreas Wolff und VfB-Sportdirektor Robin Dutt.

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft mit ihrem unglaublichen Triumph bei der EM verdrängte König Fußball am vergangenen Wochenende ausnahmsweise etwas von der Bildfläche.

Auch die Profis des VfB Stuttgart verfolgten gebannt die Erfolge der jungen deutschen Mannschaft: "Die Mannschaft hat das Halbfinale im Mannschaftshotel zusammengesehen. Das Endspiel hat dann jeder zuhause geschaut", schwärmte Sportdirektor Robin Dutt im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1 von einer "sensationellen Leistung".

Dutt huldigte besonders Keeper Andreas Wolff, der den Spaniern im Finale mit Paraden am Fließband den Zahn zog, und überreichte ihm zu Beginn der Sendung ein VfB-Trikot mit dessen Rückennummer 33.

Wolff, dem die Feier-Strapazen der letzten Tage zumindest optisch nicht anzumerken waren, sorgte gleich zu Beginn für den ersten Lacher: Auf die Frage, ob er aus dem Feiern überhaupt noch herauskomme, antwortete der Hüne trocken: "Ja, ich bin ja gerade hier."

Trotz "nur drei Stunden Schlaf" nach dem Besuch des "Ball des Sports" am Samstagabend bekräftigte der Keeper der HSG Wetzlar mit einem Augenzwinkern "mental fit" zu sein" und sich "top professionell vorbereitet" zu haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel