vergrößernverkleinern
VfL Wolfsburg v Hamburger SV - Bundesliga
Julian Draxler wechselte erst im Sommer von Schalke nach Wolfsburg © Getty Images

Julian Draxler hat seine Grippe vor der hitzigen Rückkehr nach Schalke rechtzeitig auskuriert. Adrian Ramos droht in der alten Heimat seinen Startelfplatz zu verlieren.

Die Grippe ist überstanden, Julian Draxlers Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte steht nichts mehr im Wege. Nachdem ein Einsatz des Mittelfeldspielers des VfL Wolfsburg beim Gastspiel gegen Schalke 04 (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) zuletzt wegen einer Erkrankung auf der Kippe stand, nahm Draxler am Freitag am Wolfsburger Abschlusstraining teil.

Der 22-Jährige wird damit voraussichtlich in der Wolfsburger Startelf stehen und kann sich auf einen hitzigen Empfang einstellen: "Es wird ein heißer Tanz für mich, aber ich bin trotzdem froh, dass ich in mein altes Wohnzimmer zurückkehre."

Ramos hofft auf Startelfplatz

Dritter gegen Zweiter, ausverkauftes Olympiastadion - und dann auch noch das Gastspiel beim Ex-Klub: Für Dortmunds Adrian Ramos könnte die Partie am Samstag bei Hertha BSC eine ganz besondere werden.

Wenn er denn ran darf. Denn: Die zuletzt fehlenden Marco Reus und Ilkay Gündogan sind wieder fit, Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang im Sturmzentrum ohnehin gesetzt. Womöglich droht Ramos wie schon im Vorjahr unter Jürgen Klopp im Auswärtsspiel bei seinem ehemaligen Arbeitgeber die Bank. Damals wurde der Kolumbianer zur zweiten Hälfte eingewechselt.

SPORT1 hat die voraussichtlichen Aufstellungen des 20. Bundesliga-Spieltags:

Fr., 20.30 Uhr: Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen

Gladbach: Sommer - Korb, Christensen, Hinteregger, Wendt - Dahoud, Nordtveit - Traore, Johnson - Stindl, Raffael

Bremen: Wiedwald - Fritz, Vestergaard, Djilobodji, Gebre Selassie - Öztunali, Kleinheisler, Junuzovic, Bartels - Pizarro, Ujah

Sa., 15.30 Uhr: Schalke 04 - VfL Wolfsburg

Schalke: Fährmann - Junior Caicara, Matip, Neustädter, Kolasinac - Geis, Goretzka - Sane, Meyer, Choupo-Moting - Huntelaar

Wolfsburg: Benaglio - Jung, Naldo, Dante, Rodriguez - Träsch, Guilavogui - Vieirinha, Draxler - Kruse - Schürrle

Sa., 15.30 Uhr: Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart

Frankfurt: Hradecky - Ignjovski, Zambrano, Russ, Oczipka - Stendera, Huszti - Aigner, Fabian, Gacinovic - Meier

Stuttgart: Tyton - Großkreutz, Schwaab, Niedermeier, Insua - Serey Die - Rupp, Gentner, Didavi, Kostic - Werner

Sa., 15.30 Uhr: Hannover 96 - Mainz 05

Hannover: Zieler - Sakai, Milosevic, Schulz, Prib - Hoffmann - Yamaguchi, Bech - Schmiedebach - Hugo Almeida, Szalai

Mainz: Karius - Brosinski, Balogun, Bell, Bussmann - Baumgartlinger, Latza - Clemens, Jairo - Malli - Muto

Sa., 15.30 Uhr: Hertha BSC - Borussia Dortmund

Hertha: Jarstein - Weiser, Langkamp, Brooks, Plattenhardt - Darida, Lustenberger - Haraguchi, Baumjohann, Kalou - Ibisevic

Dortmund: Bürki - Piszczek, Sokratis, Hummels, Schmelzer - Gündogan, Weigl, Kagawa - Mkhitaryan, Aubameyang, Reus

Sa., 15.30 Uhr: FC Ingolstadt - FC Augsburg

Ingolstadt: Özcan - da Costa, Matip, Hübner, Suttner - Roger - Groß, Morales - Hartmann, Lezcano, Leckie

Augsburg: Hitz - Verhaegh, Hong, Klavan, Max - Kohr - Koo - Esswein, Ji, Caiuby - Bobadilla

Sa., 18.30 Uhr: Bayer Leverkusen - FC Bayern München

Leverkusen: Leno - Hilbert, Tah, Toprak, Wendell - Kramer, Kampl - Bellarabi, Calhanoglu - Kießling, Hernandez

Bayern: Neuer - Lahm, Kimmich, Badstuber, Alaba - Alonso - Robben, Müller, Thiago, Costa - Lewandowski

So., 15.30 Uhr: Hamburger SV - 1. FC Köln

Hamburg: Adler - Diekmeier, Djourou, Cleber, Ostrzolek - Kacar, Holtby - Drmic, Hunt, Ilicevic - Lasogga

Köln: Horn - Risse, Maroh, Heintz, Mladenovic - Vogt, Hector - Zoller, Gerhardt, Bittencourt - Modeste

So., 17.30 Uhr: 1899 Hoffenheim - SV Darmstadt 98

Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Schär, Süle, Kim - Rudy, Strobl - Volland, Hamad, Schmid - Kramaric

Darmstadt: Mathenia - Garics, Sulu, Rajkovic, Caldirola - Niemeyer, Gondorf - Heller, Rausch - Rosenthal - Wagner

Alle Bundesligaspiele gibt es live und kostenlos in unserem Sportradio SPORT1.fmEntweder mit der kostenlosen SPORT1.fm-App oder auf www.sport1.fm.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel