vergrößern verkleinern
Anthony Modeste vom 1. FC Köln erlitt im Spiel gegen Ingolstadt eine Kopfprellung
Anthony Modeste bekam einen Tritt gegen den Kopf © Getty Images

Im Spiel beim FC Ingolstadt bekommt Anthony Modeste vom 1. FC Köln einen Tritt gegen den Kopf. Jetzt steht fest: Der Stürmer erlitt dabei keine schwere Verletzung.

Torjäger Anthony Modeste vom 1. FC Köln erlitt am Dienstagabend beim Aufsteiger FC Ingolstadt (1:1) eine Kopfprellung.

Die Blessur hatte der französische Stürmer durch einen Tritt von Gegenspieler Robert Bauer (75.) gegen den Kopf erlitten.

"Eine schwerwiegendere Kopfverletzung konnte unter anderem durch bildgebende Verfahren ausgeschlossen werden. Sein Einsatz am Samstag gegen Schalke ist offen", teilte der FC mit.

Wieder auf dem Platz standen am Mittwoch Jonas Hector und Simon Zoller und trainierten individuell.

"Es geht Jonas wieder besser. Es ist die Entscheidung von ihm, den Physiotherapeuten und den Ärzten, wie hoch das Risiko für Samstag ist", sagte Trainer Peter Stöger: "Bei Simon gibt es auch noch nächste Woche Untersuchungen. Bis dahin ist er im Trainingsbetrieb."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel