vergrößern verkleinern
Anthony Modeste vom 1. FC Köln erlitt im Spiel gegen Ingolstadt eine Kopfprellung
Anthony Modeste musste vorzeitig ausgewechselt werden © Getty Images

Anthony Modeste vom 1. FC Köln hat das 1:1 (0:1) beim FC Ingolstadt mit einem "Brummschädel" beendet.

Der Angreifer, der mit seinem Treffer in der 72. Minute den Geißböcken das Unentschieden gerettet hatte, musste kurz vor Schluss ausgewechselt werden. Zuvor war er von Ingolstadts Verteidiger Robert Bauer unglücklich am Kopf getroffen worden.

"Er war ansprechbar, aber er hat nicht den frischesten Eindruck gemacht. Es geht ihm nicht gut", berichtete Trainer Peter Stöger. Modeste klagte über starke Kopfschmerzen.

Mit seinem elften Saisontreffer hatte der Torjäger nach dem Ingolstädter Führungstreffer von Lukas Hinterseer (36.) für Erleichterung bei seiner Mannschaft gesorgt.

"Nach den zuletzt zwei Niederlagen bin ich mit dem Punkt zufrieden, der war wichtig für die Tabelle und die Psyche. Passt. Alles in Ordnung. Dankeschön", sagte Stöger. Köln hatte jeweils 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC verloren.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel