vergrößernverkleinern
1. FSV Mainz 05 v Borussia Dortmund - Bundesliga
Julian Baumgartlinger (r.) trifft mit seinen Mainzern auf Shinji Kagawa und Borussia Dortmund. Das Hinspiel in Mainz endete 2:0 für den BVB © Getty Images

Zum Abschluss des 26. Spieltags treffen in Dortmund die aktuell besten Mannschaften aufeinander. In Leverkusen hat der Trainer doppelten Grund zur Freude. Die Daten.

In den beiden Sonntagspielen (ab 15 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) steht der Kampf um die internationalen Plätze im Mittelpunkt. 

Während Bayer Leverkusen beim Hamburger SV nach zuletzt vier sieglosen Spielen in Folge den Anschluss an die Europapokalränge wieder herstellen will, empfängt Dortmund den FSV Mainz 05 zum Topspiel.

SPORT1 präsentiert die interessantesten Daten zu den Sonntagspielen:

Bayer Leverkusen - Hamburger SV

Bayers Sturzflug: Vor vier Spieltagen stand Leverkusen noch auf Rang drei. Drei Niederlagen und ein Unentschieden später liegt die Werkself nur noch auf Platz acht.

Dass die Hamburger mit besonders breiter Brust in der BayArena (ab 15 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) auftreten werden, ist dennoch nicht zu erwarten. In Leverkusen ist der HSV nämlich seit sechs Spielen sieglos, die drei jüngsten Gastspiele gingen alle verloren - bei einer Tordifferenz von 3:12.

Besonderes Geschenk für Roger Schmidt: An seinem 49. Geburtstag kehrt der Leverkusener Trainer nach seiner Drei-Spiele-Sperre auf die Bank zurück. Während seiner unfreiwilligen Abwesenheit holte Leverkusen in der englischen Woche nur einen von neun möglichen Punkten.

Eine Rückkehr, die für Brisanz sorgen könnte, fällt aus. Emir Spahic handelte sich am vergangenen Sonntag gegen Berlin die fünfte gelbe Karte ein und ist gesperrt. Darüber dürften sich vor allem Leverkusens Ordner freuen. Einst wurde der Bosnier von Leverkusen suspendiert, nachdem er sich mit einem Ordner geprügelt hatte.

Borussia Dortmund - Mainz 05

Im Signal Iduna Park steigt das Duell der gegenwärtig besten Mannschaften der Bundesliga (ab 17 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) In einer Tabelle der letzten sieben Spieltage belegen Dortmund und Mainz die Plätze 1 und 2: Beide Teams gewannen fünf der letzten sieben Spiele. Das schafften nicht einmal die Bayern.

Dortmund ist die Heim-Macht in der Bundesliga. Als einzige Mannschaft hat der BVB in dieser Saison noch kein Heimspiel verloren. Saisonübergreifend sind die Dortmunder im eigenen Haus seit 16 Bundesliga-Spielen ungeschlagen.

Gelingt den Mainzern nach dem 2:1 in München der nächste Auswärtscoup bei einem Spitzenteam? Siege bei den Bayern und beim BVB in einer Saison sind nicht unmöglich. In der vergangenen Spielzeit holte der FC Augsburg in beiden Spielen sechs Punkte. 

Für Yunus Malli könnte es das letzte Spiel gegen Dortmund sein. Denn BVB-Coach Thomas Tuchel wirbt seit Monaten um den mit zehn Toren besten Torschützen der Mainzer. Gegen den BVB hat Malli übrigens alle seiner fünf Spiele verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel