vergrößern verkleinern
Roberto Hilbert (r.) muss wie Stefan Kießling vorerst pausieren
Roberto Hilbert (r.) muss wie Stefan Kießling vorerst pausieren © Getty Images

Der Kader von Bayer Leverkusen wird immer dünner. Gegen Werder Bremen verletzt sich mit Roberto Hilbert bereits der achte Spieler und fällt wohl wochenlang aus.

Die Verletzungssorgen bei Bayer Leverkusen werden immer größer. Bei der Niederlage gegen Werder Bremen am Mittwochabend (1:4), bei der ohnehin bereits sieben Akteure verletzt ausgefallen waren, zog sich auch Außenverteidiger Roberto Hilbert eine Blesser an der Schulter zu.

"Er wird voraussichtlich wochenlang ausfallen", sagte Sportchef Rudi Völler.

Hilbert (31) war in der 76. Minute mit einer Trage vom Feld gebracht und für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Auch Lars Bender (Muskelfaserriss), Ömer Toprak (Muskelfaserriss), Jonathan Tah (muskuläre Probleme), Kevin Kampl (Wadenbeinbruch), Kyriakos Papadopoulos (Kapselverletzung im Knie), Stefan Kießling (Hüftverletzung) und Charles Aránguiz (Aufbautraining) stehen derzeit nicht zur Verfügung.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel