vergrößern verkleinern
Hertha BSC v FC Schalke 04 - Bundesliga
Vedad Ibisevic (r.) erzielte gegen Schalke sein achtes Saisontor © Getty Images

Der bosnische Stürmer der Hertha erhöht seine Ausbeute gegen die Königsblauen und leitet das Ende einer zehnjährigen Negativserie ein. Stark feiert Premiere. Die Daten.

Zum Auftakt des 26. Spieltags gewinnt Hertha BSC gegen Schalke 04 mit 2:0 und hält nimmt weiter Kurs auf den europäischen Wettbewerb. Mit 45 Punkten liegen die Berliner weiterhin auf Platz drei und distanzierten einen direkten Konkurrenten um die internationalen Plätze (DATENCENTER: Die Tabelle).

SPORT1 präsentiert die interessantesten Daten zum Spiel:

1. Ibisevic trifft gegen Lieblingsgegner

Im 13. Spiel gegen Schalke 04 erzielte Vedad Ibisevic bereits sein achtes Tor. Gegen keine andere Mannschaft aus der Bundesliga traf er so oft wie gegen S04.

2. Hertha baut Heimserie aus

Hertha BSC ist nach dem Erfolg gegen Schalke nun schon zum achten Mal in Folge im heimischen Olympiastadion ungeschlagen. Zuletzt gelangen fünf Sieg und drei Remis. Für die Berliner ist es in der Bundesliga die längste Heimserie seit sieben Jahren.

3. Premiere für Stark

Niklas Stark feiert Premiere: Sein wuchtiger Kopfball zum 2:0 war das erste Tor im 37. Bundesliga-Spiel für den ehemaligen Nürnberger.

4. Dardai liebt den Freitagabend

Wenn das Flutlicht angeht, scheinen die Berliner unter Pal Dardai besonders unter Strom zu stehen. Seit der Ungar das Sagen bei der Hertha hat, haben seine Jungs noch kein Spiel an einem Freitagabend verloren. Die beeindruckende Bilanz: Drei Siege und drei Remis.

Hertha BSC v FC Schalke 04 - Bundesliga
Wenn das Flutlicht strahlt, strahlt auch Pal Dardai. Als Trainer der Hertha hat er noch kein Freitagabendspiel verloren © Getty Images

5. Schalker Serien beendet

Seit 2006 musste die Hertha auf einen Sieg in der Bundesliga gegen Schalke warten. Nun haben die Berliner endlich wieder gewonnen. Bei den Königsblauen riss indes auch eine zweite Serie. Vier Mal in Folge blieben sie zuvor ungeschlagen - die längste Erfolgsserie bis dato unter Andre Breitenreiter.

6. Trauriges Jubiläum für Matip

Joel Matip, der bald zum FC Liverpool wechselt, bestritt in Berlin bereits sein 250. Pflichtspiel für die Schalker - dabei ist er noch nicht einmal 25 Jahre alt. Sein Debüt gab er am 7. November 2009, als er beim 1:1 gegen den FC Bayern gleich einen Treffer markieren konnte.

7. Schalkes historische Eckenschwäche

Seit Beginn der Datenerhebung hat Schalke in einer Saison noch nie mehr als sechs Gegentore nach Eckbällen kassiert. Mit dem Tor von Niklas Stark sind es nun schon sieben.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel