Video

Youngster Leroy Sane verzaubert für Schalke und die Nationalmannschaft die Fans. Doch beim FC Bayern ist der Offensivmann vor zwei Jahren angeblich durchgefallen.

Der FC Bayern hat 2013 offenbar eine Verpflichtung von Schalkes Leroy Sane abgelehnt.

Laut Kicker sei der damals 18-Jährige Thema "im internen Kreis" des Rekordmeisters gewesen. Allerdings sei ihm der Durchbruch in München nicht zugetraut worden.

Sane unterschrieb im März 2014 einen Profivertrag auf Schalke, mauserte sich dort zum Stammspieler und schaffte inzwischen sogar den Sprung in die deutsche Nationalmannschaft.

In der laufenden Bundesligasaison gelangen Sane in 24 Spielen fünf Tore und vier Vorlagen. Zuletzt wurde er unter anderem mit Manchester City und dem FC Barcelona in Verbindung gebracht.

Auch der jetzige Dortmunder Julian Weigl (20) soll laut dem Blatt vor Jahren bei den Bayern durchgefallen sein. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel