vergrößern verkleinern
1. FC Heidenheim v 1. FC Kaiserslautern  - 2. Bundesliga
Kosta Runjaic könnte Armin Veh in Frankfurt beerben © Getty Images

München - Die Gefahr des Abstiegs in die 2. Liga wird bei Eintracht Frankfurt immer größer. Laut SPORT1-Informationen könnte Kosta Runjaic Trainer Armin Veh beerben.

Das Heimspiel von Eintracht Frankfurt gegen den FC Ingolstadt am Samstag wird für den Trainer der Hessen, Armin Veh, zum Endspiel. Nach SPORT1-Informationen wird der 55-Jährige im Falle einer weiteren Niederlage entlassen.

Auch bei einem Remis sieht es nach einer Trennung aus. Im Aufsichtsrat gibt es eine Fraktion gegen Veh. Der Klub rangiert nach 24 Spieltagen auf Platz 16.

SPORT1 weiß auch: Ein heißer Nachfolge-Kandidat ist Kosta Runjaic, der bis September 2015 den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern trainierte und Eintracht-Sportchef Bruno Hübner aus der gemeinsamen Zeit bei Wehen Wiesbaden (2006/07) kennt, als Runjaic Trainer war und Hübner Manager.

Schon im vergangenen Sommer war Runjaic ein Kandidat in Frankfurt, doch da entschlossen sich die Verantwortlichen für Veh.

Ein weiterer Kandidat auf die Veh-Nachfolge ist der frühere Trainer von 1888 Hoffenheim, Markus Gisdol. Nach SPORT1-Informationen haben sich die Eintracht-Bosse nach dem 46-Jährigen erkundigt. 

Veh war bereits von 2011 bis 2014 Trainer der Eintracht, schaffte mit dem Verein 2012 den Aufstieg in die Bundesliga und 2013 die Qualifikation für die Europa League. 

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel