vergrößern verkleinern
Artur Sobiech
Artur Sobiech traf gegen den FC St. Pauli doppelt © Getty Images

Die abstiegsbedrohten Hannoveraner gewinnen deutlich gegen einen Zweitligisten. Mainz rettet ein Remis und Gladbach gibt sich keine Blöße. Die Testspiele.

Der abstiegsbedrohte Bundesligist Hannover 96 hat in der Länderspielpause einen klaren Testspielsieg gelandet.

Die Niedersachsen bezwangen Zweitligist FC St. Pauli am Donnerstag mit 4:1 (2:1). Nachdem die Hamburger durch Fabrice Fafa-Picault (4.) früh in Führung gegangen waren, trafen Felix Klaus (11.), Hugo Almeida (30.) und Artur Sobiech (59./76.) für den Tabellenletzten der Bundesliga.

Mainz rettet Remis

Hannovers Ligarivale Mainz 05 trennte sich derweil in seinem alten Stadion am Bruchweg mit 2:2 (1:1) von Zweitligist Karlsruher SC.

Während die Gäste durch Vadim Manzon (44.), Mohamed Gouaida (60.) zweimal in Führung gingen, trafen Danny Latza (44.) und Aaron Seydel (70.) jeweils zum Ausgleich. Die Karlsruher Sascha Traut (38.) und Erwin Hoffer (53.) verschossen zudem zwei Elfmeter.

Gladbach gelingt knapper Sieg

Borussia Mönchengladbach hat sich in einem Testspiel gegen Zweitligist Arminia Bielefeld keine Blöße gegeben. Nach durchwachsenem Beginn setzte sich die Mannschaft von Trainer André Schubert am Donnerstag mit 2:1 (0:0) gegen die Ostwestfalen durch.

Nils Rütten (47.) und André Hahn (71.) trafen für die Gladbacher, bei denen der etatmäßige Kapitän Tony Jantschke im ersten Durchgang sein Comeback nach rund dreimonatiger Verletzungspause (Kreuzbandteilriss) feierte. Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Dennis Mast (50.) erzielt.

Schipplock führt HSV zum Sieg

Dank eines frühen Doppelschlags von Sven Schipplock hat der Hamburger SV am Donnerstag ein Testspiel gegen Drittligist Holstein Kiel gewonnen.

Nach zwei Treffern des Angreifers (5./9.) gewann die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia das Nordduell mit 2:1 (2:0). Kiels Saliou Sané (54.) glückte nur noch der Anschlusstreffer.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel