vergrößernverkleinern
Bayer Leverkusen v 1. FC Koeln - Bundesliga
Jonas Hector avancierte beim 1. FC Köln zum Nationalspieler © Getty Images

Wolfsburgs Linksverteidiger Ricardo Rodriguez ist auf dem Transfermarkt heiß begehrt. Nun hat der VfL angeblich schon einen Nachfolger im Auge: Einen Kölner Nationalspieler.

Um Ricardo Rodriguez vom VfL Wolfsburg ranken sich seit Wochen Wechselgerüchte. Heißester Interessent soll derzeit der FC Bayern sein, dessen zukünftiger Trainer Carlo Ancelotti schon zu seinen PSG-Zeiten als großer Fan des Schweizers galt.

"Ich habe das Ziel, regelmäßig Titel zu gewinnen und bei einem Top-Top-Verein zu spielen", sagte Rodriguez der Sport Bild. Vieles spricht also für einen baldigen Abgang, auch wenn VfL-Manager Klaus Allofs beteuert: "Wir gehen aktuell davon aus, dass er bei uns bleibt."

Doch auch Allofs gab zu, dass Wolfsburg schon nach einem möglichen Ersatz sucht: "Wir halten die Augen offen." Im Blickpunkt soll dabei laut Sport Bild insbesondere Nationalspieler Jonas Hector vom 1. FC Köln stehen.

Laut dem Blatt soll auch Hector für einen Wechsel in die Autostadt offen sein. Die rund 18 Millionen Euro Ablöse dürften für den VfL kein größeres Problem sein. Allein die festgeschriebene Ablöse für Rodriguez beträgt schon 30 Millionen Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel