vergrößernverkleinern
Bayer Leverkusen v Werder Bremen - Bundesliga
Bremens Trainer Viktor Skripnik will den Aufwärtstrend mit seinen Werderanern fortsetzen © Getty Images

Die Bundesliga biegt langsam in die ganz entscheidende Phase der Saison ein. SPORT1 hat die Pressekonferenzen der Vereine am Freitag begleitet.

In der Bundesliga steht der 26. Spieltag an.

SPORT1 begleitet die Pressekonferenz mit dem Niederländer, ist aber auch beim FC und HSV dabei sowie bei Werder, 96, Darmstadt 98, Hertha BSC und 1899 Hoffenheim

Hier gibt es die Pressekonferenz jedes Klubs zum Nachlesen.

+++ Lob für Wolfsburg +++

Nagelsmann: Das sagt alles!"

+++ Ein Remis würde genügen +++

Nagelsmann würde sich über ein Unentschieden gegen Wolfsburg freuen +++

+++ Rudy fällt aus +++

Nagelsmann bedauert den Ausfall seines Mittelfeldspielers

+++ Angespannte Lage bei 1899 +++

Die Personalsituation bei den Kraichgauern ist angespannt. Nagelsmann: "Ich kann noch nicht fest sagen, wer ausfällt. Wir testen die Spieler noch."

+++ Nagelsmann: Respekt vor Wolfsburg +++

"Das ist eine top Mannschaft mit starken Spielern. Wird nicht einfach für uns. Brauchen Top-Leistung."

+++ Stuttgart-Klatsche abgehakt +++

Die 1:5-Pleite wurde analysiert, jetzt soll es gegen die "Wölfe" besser laufen.

+++ Fokus liegt jetzt auf Wolfsburg +++

Die Feierlichkeiten fielen kurz aus für Nagelsmann.

+++ Intensives Jahr für Nagelsmann +++

Der Hoffenheimer Chefcoach ist jetzt happy und erleichtert.

+++ Nagelsmann hat den Trainerschein +++

"Ich habe viele Glückwünsche erhalten", sagt 1899-Coach Julian Nagelsmann: "Freue mich, dass ich den Schein habe."

+++ Jetzt geht es in Hoffenheim los +++

+++ Bartels erntet Lob von Eichin +++

Vertrag mit Bremens Offensivmann soll verlängert werden.

+++ Labbadia will weitermachen +++

In Leverkusen will man an die Leistung gegen Hertha BSC anknüpfen.

+++ Teuer verkaufen +++

Werder-Coach Viktor Skripnik hofft, dass nach dem Spiel jeder über sein Team redet.

+++ Keine Angst vor dem Versagen +++

Bremens Sportchef Thomas Eichin: "Wir haben keine Angst vor dem Versagen. Auch Top-Mannschaften haben schon mit vielen Gegentoren da verloren."

+++ Schaaf weiß um den Ernst der Lage +++

+++ Schulz ist fraglich +++

Hannovers Christian Schulz pausiert am Donnerstag noch, sein Einsatz ist fraglich.

+++ Schaaf lobt den 1. FC Köln +++

"Mannschaft, die sehr geschlossen agiert, viel über Zweikämpfe kommt, sehr schnell umschalten kann."

+++ Neuer Rasen in Berlin +++

"Die Spieler sind unsicherer geworden", so Herthas Chefcoach Pal Dardai, "der neue Rasen wird uns helfen, dass unsere Automatismen wieder greifen."

+++ Labbadia hofft noch bei Hunt +++

Labbadia über Aaron Hunt: "Er hat heute noch individuell trainiert. Wir hoffen, dass er morgen wieder einen Schritt weiter ist."

+++ Labbadia erwartet hohe Intensität gegen Bayer +++

+++ Neue Stabilität in Köln +++

Peter Stöger geht Probleme mit einer neu gewonnenen Lässigkeit und Souveränität an.

+++ Stöger ist vorsichtig +++

"Wir wissen um die Qualität der Hannoveraner, auch wenn sie es in den letzten Wochen nicht so abrufen könnten."

+++ Schaaf denkt an die Fans +++

+++ Jeder Punkt ist wichtig +++

"Wir brauchen in unserer Situaton jeden Punkt", sagt Skripnik. "Werden auch in München darum kämpfen. Das ist sehr wichtig."

+++ Bremens Coach Skripnik ganz realistisch +++

"Wenn Bayern hungrig und sauer ist, weiß jeder, was einen erwartet."

+++ Kölns Trainer Stöger will Lockerheit behalten +++

Stöger: "Bei allem Stress im Profibereich muss auch ein gewisses Maß an Lockherheit behalten."

+++ Hoffnung auf Unterstützung +++

Herthas Manager Michael Preetz: "Wir würden uns freuen, wenn das Stadion so voll wie möglich ist. Unsere Mannschaft braucht die Unterstützung."

+++ Los geht's in Berlin! +++

Trainer Pal Dardai vor dem Heimspiel gegen Schalke 04: "Wir werden alles geben, um zu gewinnen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel