vergrößern verkleinern
Luca Toni spielte von von Juni 2007 bis Dezember 2009 beim FC Bayern
Luca Toni spielte von 2007 bis 2010 für den FC Bayern © Getty Images

Luca Toni glaubt, dass Bayern den perfekten Nachfolger für Pep Guardiola geholt hat. Im Vergleich mit Robert Lewandowski sieht er sich selbst im Nachteil.

Luca Toni ist davon überzeugt, dass Carlo Ancelotti beim FC Bayern München erfolgreich sein wird.

Für den ehemaligen FCB-Stürmer (2007-2010) ist sein italienischer Landsmann "ein absoluter Winner-Typ. Er hat in Italien, Spanien, England und Frankreich Titel gewonnen", schwärmte Toni bei Bild: "Für Bayern ist er der perfekte Trainer."

"Ancelotti hat mit drei Champions-League-Erfolgen, die kein anderer Trainer vorweisen kann, auf diesem Niveau eine riesige Erfahrung", führte der ehemalige Nationalspieler fort: "Alle Spieler, mit denen ich über Ancelotti gesprochen habe, schwärmten von ihm - auch die, die bei ihm nicht spielten."

Vergleiche zur Triple-Saison

Toni traut den Bayern aber auch schon in diesem Jahr das Triple zu: "Man braucht auch Glück. Aber ich sehe eine interessante Parallele: Anfang 2013 war klar, dass für Jupp Heynckes nach der Saison Schluss ist. Er ging mit dem größten Erfolg."

Robert Lewandowski führt mit 25 Treffern die Torjägerliste an
Robert Lewandowski führt mit 25 Treffern die Torjägerliste an © Getty Images

Toni bleibt mit 58 Treffern in 89 Spielen der beste Italiener bei den Münchnern. Robert Lewandowski löste den 38-Jährigen mit seinem 25. Saisontor aber jüngst als besten ausländischen Torschützen ab.

Für Toni verdient der Pole den Erfolg, für ihn sei es "allerdings leichter als damals. Zu meiner Zeit war Bayern noch nicht das Bayern von heute, der Verein stand erst am Anfang dieser sensationellen Entwicklung."

Lewandowski spiele "in einer perfekt funktionierenden Mannschaft".

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel