vergrößernverkleinern
Julian Nagelsmann mit seiner Partnerin Verena bei der Verleihung der Zeugnisse
Julian Nagelsmann mit seiner Partnerin Verena bei der Verleihung der Zeugnisse © Getty Images

Vor Hoffenheims Spiel gegen Wolfsburg erhält Julian Nagelsmann seine Fußballlehrer-Lizenz, hat aber nicht viel Zeit sich zu freuen - zumal die Personallage angespannt ist.

Kurz nach dem Erhalt seiner Fußballlehrer-Lizenz ist Trainer Julian Nagelsmann vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim schon wieder voll auf das Punktspiel am Samstag gegen den VfL Wolfsburg (ab 15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) fokussiert.

"Bei all der Freude sind meine Gedanken schon Richtung Wolfsburg gerichtet", sagte der 28-Jährige, und zeigte sich erleichtert über das Ende der Doppelbelastung: "Es war ein intensives Jahr, und ich bin froh, dass ich jetzt nur noch an eine Sache denken muss."

Im Spiel gegen Wolfsburg muss Nagelsmann in jedem Fall auf die Mittelfeldspieler Sebastian Rudy und Eugen Polanski verzichten, die ihre Sperren absitzen.

Allerdings drohen den Kraichgauern weitere verletzungsbedingte Ausfälle.

"Die Lage ist angespannt", sagte der TSG-Trainer: "Ich kann noch nicht fest sagen, wer ausfällt. Wir testen die Spieler noch."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel