vergrößernverkleinern
Viktor Skripnik muss mit Werder in München ran
Viktor Skripnik muss mit Werder in München ran © Getty Images

Trainer Viktor Skripnik muss mit Werder Bremen beim FC Bayern ran. Der Sieg von Mainz 05 in München macht ihm dabei Mut. Trotzdem sei der FCB "eine Bestie".

Werder Bremens Trainer Viktor Skripnik nimmt sich den überraschenden 2:1-Erfolg von Mainz 05 bei Bayern München in der vergangenen Woche zum Vorbild.

"Dieser Sieg macht allen anderen Bundesligavereinen Mut, auch uns", sagte der Coach der Hanseaten vor dem einstigen Nord-Süd-Gipfel am Samstag (ab 18.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) beim deutschen Rekordmeister.

Der Ukrainer erwartet indes nicht, dass der Tabellenführer den Außenseiter unterschätzen wird.

Skripnik: "Wenn die Bayern gegen uns nicht gewinnen, kann es in der Liga noch ungemütlich für sie werden."

Ungeachtet der 4:1-Erfolge bei Bayer Leverkusen und gegen Hannover 96 in der vergangenen Woche erwartet Bremens Sport-Geschäftsführer Thomas Eichin ein extrem schweres Spiel.

"Bayern München ist eine Bestie. Wenn diese Mannschaft ihr Potenzial abrufen kann, ist es schwierig, dort zu bestehen", sagte der 49-Jährige.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel