vergrößernverkleinern
Bernd Leno bleibt offenbar doch bei Bayer Leverkusen
Bernd Leno bleibt (vorerst) bei Bayer Leverkusen © Getty Images

Der Nationaltorwart verzichtet darauf, Gebrauch von seiner Ausstiegsklausel zu machen. Eine Verlängerung seines Vertrags in Leverkusen lehnt Leno aber ab.

Torwart Bernd Leno hält dem Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen vorerst die Treue.

Bereits am Donnerstag hatte SPORT1 berichtet, dass Bernd Leno von seiner Ausstiegsklausel keinen Gebrauch mache. Bis einschließlich 30. April hätte der Nationaltorwart Bayer Leverkusen für 18 Millionen Euro verlassen können.

Eine vorzeitige Verlängerung über 2018 hinaus, die die Werkself dem Keeper anbot, lehnt Leno hingegen laut übereinstimmender Medienberichte ab. Bayer wollte den Kontrakt offenbar bis 2020 ausdehnen und Leno die Ausstiegsklausel abkaufen.

Video

"Ich freue mich sehr, weiterhin ein Teil dieser talentierten und hungrigen Mannschaft zu sein", wird Leno einer Pressemitteilung Leverkusens zitiert. "Jetzt gebe ich alles für ein erfolgreiches Saisonfinale und für meinen Traum, bei der EM in Frankreich dabei zu sein."

Nach Ablauf der Klausel kann Leverkusen nun frei über einen Verkauf verhandeln. Angeblich haben die Tottenham Hotspur und RB Leipzig Interesse am 24-Jährigen.

"Es ist ganz normal, dass man sich nach fünf Jahren mal Gedanken über etwas Neues macht", sagte Leno nach Leverkusens 2:1-Sieg gegen Berlin bei Sky. "Es ist seit gestern klar und ich habe mir die Zeit genommen. Der Mannschaft hat es nicht geschadet. Am Ende war es ein guter Ausgang für alle."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel