vergrößernverkleinern
Ilkay Gündogan und Mats Hummels
Ilkay Gündogan (l.) und Mats Hummels fehlten dem BVB gegen Bremen © Imago

Trainer Thomas Tuchel verzichtet gegen Werder auf seine Stamm-Innenverteidigung und baut die Defensive um. Im Sturm beginnt wieder Toptorjäger Aubameyang.

Thomas Tuchel hat im Bundesliga-Spiel von Borussia Dortmund als Vorsichtsmaßnahme auf Kapitän und Innenverteidiger Mats Hummels verzichtet.

Der 27-Jährige fehlte aufgrund "individueller Belastungsdosierung", wie der BVB kurz vor dem Spiel mitteilte.

"Die Entscheidung ist mit den Medizinern abgeklärt und sehr verantwortungsvoll gefallen. Das war alternativlos", führte Trainer Thomas Tuchel vor dem Spiel bei Sky aus: "Mats hat die meisten Spielminuten mit Micki (Henrikh Mkhitaryan, Anm. d. Red.), im Unterschied zu ihm hat er aber zwei Länderspiele gemacht, eines davon angeschlagen."

Neben Weltmeister Hummels musste auch Sokratis wegen eines Magen-Darm-Infekts passen, sodass den Dortmundern die komplette Stammbesetzung in der Abwehrzentrale fehlte. Bis zum Europa-League-Viertelfinale gegen Liverpool am Donnerstag sollten beide aber wieder einsatzfähig sein (Alles zu Klopps Rückkehr am Sonntag ab 13 Uhr im Anschluss an den Volkswagen Doppelpass im Doppelpass Spezial LIVE im TV auf SPORT1).

Weil zudem Neven Subotic mit einer Thrombose bis zum Saisonende ausfällt, setzte Tuchel gegen Werder in der Innenverteidigung auf Sven Bender und Matthias Ginter.

Sorgen bereitet dem BVB weiterhin auch Ilkay Gündogan: Der Mittelfeldspieler fehlte auch gegen Bremen wegen einer hartnäckigen Fußprellung. Sein Mitwirken gegen Jürgen Klopps Liverpool ist fraglich. "Es wird sehr knapp", meinte Tuchel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel