vergrößernverkleinern
BVB-Boss Hans-Joachim Watzke kann sich einen Wechsel von Mats Hummels zum FC Bayern vorstellen © Imago

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke glaubt, dass Mats Hummels bei einem möglichen Abschied aus Dortmund den FC Bayern favorisiert. Die Vergangenheit spielt eine Rolle.

Noch immer ist die sportliche Zukunft von Mats Hummels unklar. Bleibt der Kapitän von Borussia Dortmund auch über seinen aktuell bis 2017 laufenden Vertrag hinaus beim BVB, oder zieht es den Innenverteidiger zu einem anderen Top-Klub?

Gerüchten zufolge soll dem 27-Jährigen bereits ein unterschriftsreifer Vertrag des FC Bayern vorliegen. Hummels zum großen Liga-Rivalen? Für Hans-Joachim Watzke ist dieser Gedanke jedenfalls alles andere als abwegig.

"Wenn, dann wird es Richtung Bayern gehen", sagte der Geschäftsführer der Borussia bei Sky. "Er glaubt vielleicht, dass er mit dem Klub noch nicht fertig ist."

Leichterer Weg in München?

Hinzu komme, dass sein Vater, seine Mutter und ein Bruder in München wohnen, seine Frau kommt ebenfalls aus der bayerischen Landeshauptstadt.

"Da kommen viele Komponenten zusammen", so Watzke. "Da steht man dann an einer Gabelung: Nimmst du weiter den schweren Weg oder wählst du den leichteren? Das muss jeder für sich entscheiden."

In den Überlegungen des Nationalspielers spiele Geld keine Rolle, versicherte der BVB-Boss: "Das hat er uns schon vor Wochen gesagt. Wir können unseren Leistungsträgern heute auch sehr ordentliche Angebote machen. Aber wir müssen es akzeptieren, wenn jemand achteinhalb Jahre beim BVB spielt und 27 Jahre alt ist, dass er dann noch einmal ins Denken kommt: Ein Leben lang Borussia Dortmund oder noch einmal etwas anderes?"

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel