vergrößernverkleinern
Tauschen Mats Hummels und Mario Götze bald die Vereine? © Imago

München - Hermann Hummels bringt Sohn Mats bei Bayern ins Gespräch. Kehrt der verlorene Sohn dafür zum BVB zurück? SPORT1 beleuchtet Pro und Contra eines möglichen Mega-Tauschs.

Vielleicht wollte Hermann Hummels seinen Sohn mit seinem Schicksal einfach nicht allein lassen.

Nach dem Pokalspiel bei Hertha BSC hatte Mats Hummels gestanden, die Entscheidung über seine Zukunft koste ihn "seit einigen Wochen jede Nacht eine halbe Stunde vor dem Einschlafen".

Jetzt könnte auch der eine oder andere BVB-Fan über Schlaflosigkeit klagen, nachdem Hummels senior das Schreckensszenario aller Schwarz-Gelben an die Wand gemalt hat.

"Er steht jetzt vor der Entscheidung, lassen Sie mich den Vergleich mit der Formel 1 machen: Bleibe ich bei McLaren, oder wechsle ich zu Ferrari oder Red Bull", sagte der 56-Jährige zu SPORT1. Will heißen: Wenn er geht, dann zu einem Top-Klub. "Und zu diesen Klubs zählt selbstverständlich auch der FC Bayern."

Zieht es nach Mario Götze und Robert Lewandowski den nächsten Dortmunder Leistungsträger nach München? Ausgerechnet, als gerade über eine Rückkehr Götzes zum BVB spekuliert wurde? Oder bahnt sich sogar ein spektakuläres Tauschgeschäft an?

SPORT1 erklärt, was dafür und was dagegen spricht.

PRO

Hummels' Aussagen

Im Januar hatte Hummels' Vater im Bitburger Fantalk auf SPORT1 zu einer möglichen Bayern-Rückkehr noch gesagt: "Das ist utopisch." Nun klingt das auf einmal ganz anders. Und Mats Hummels sagte nach dem Spiel in Berlin über seine Zukunftsentscheidung: "Ich denke, dass, wenn ich sie irgendwann getroffen habe und sie im Nachhinein erkläre, viele es verstehen werden, warum es so schwierig für mich ist." Womöglich, weil es ihn zum Erzrivalen nach München zieht?

Video

Hummels' Vergangenheit

Der 27-Jährige spielte in der Jugend für den FC Bayern, feierte dort sein Profidebüt. Seine Familie hat in München ihren Lebensmittelpunkt, Bruder Jonas spielt bei Vorort-Klub Unterhaching in der Regionalliga. Auch Ehefrau Cathy stammt aus der bayerischen Landeshauptstadt.

Bayerns Abwehrsorgen

In Medhi Benatia, Holger Badstuber und Javi Martinez bereitet ein Großteil der Innenverteidiger den Bayern immer wieder Verletzungssorgen. Deshalb holten sie im Winter Serdar Tasci auf Leihbasis von Spartak Moskau. Durchsetzen konnte sich der ehemalige Nationalspieler bisher aber nicht. Hummels und Boateng bilden seit Jahren die Stammformation in der Innenverteidigung der Nationalelf, kennen sich also bestens und könnten die Bayern-Defensive noch stabiler machen.

Hummels' Titelträume

Klar ist: Wechselt Hummels, dann nur zu einem Verein, der ihm internationale Titel mehr oder weniger garantiert - und davon gibt es nicht viele. Der FC Bayern aber gehört definitiv dazu und ist dem BVB trotz dessen starker Saison noch ein gutes Stück voraus.

Geplatzte Götze-Rückkehr 2015

Laut SZ wollte Götze schon 2015 zurück zum BVB, der Wechsel scheiterte aber an den hohen Ablöseforderungen der Bayern. Nach einer enttäuschenden Saison dürfte der 23-Jährige günstiger zu haben sein.

Dortmunds Rückholaktionen

Mario Götze wäre nicht der erste verlorene Sohn, den Watzke und Co. zurück an die Strobelallee holen. Nuri Sahin wechselte 2011 zu Real Madrid, spielte dann auf Leihbasis für den FC Liverpool - und kehrte 2013 zurück zum BVB. Shinji Kagawa wurde nach seinem Abgang 2012 bei Manchester United nicht glücklich - und spielt seit Sommer 2014 wieder in Dortmund.

CONTRA

Hummels' BVB-Verbundenheit

"Es gibt unheimlich viele Sachen, die ich gerne machen möchte", sagte Hummels zwar kürzlich im ZDF, betonte aber auch: "Eine davon ist, in Dortmund länger zu bleiben und das, was wir gerade wieder aufbauen, noch mitzuführen." Außerdem seien Titel mit dem BVB "einfach unglaublich und durch nichts zu toppen".

Watzkes Kampfansage

In den vergangenen Jahren musste Hans-Joachim Watzke den einen oder anderen herben Verlust hinnehmen, bei Hummels will es der BVB-Boss nicht so weit kommen lassen. "Um Mats werde ich kämpfen, wie ich noch nie um einen Spieler gekämpft habe", kündigte Watzke an.

Fan-Reaktionen auf Götze

Nachdem Anfang April Götzes mögliche Rückkehr zum Thema wurde, positionierten sich Teile der BVB-Fans auf der Südtribüne beim anschließenden Heimspiel deutlich gegen ihren einstigen Liebling. "Mailand oder Madrid - Hauptsache nicht Dortmund! Verpiss dich, Götze", war auf einem Banner zu lesen.

Dortmunds Kaderstruktur

Aktuell ist der BVB auf Götzes Position überdurchschnittlich gut besetzt, hat sich mit Mikel Merino aus Osasuna schon das nächste große Mittelfeldtalent gesichert. Nur bei einem möglichen Abgang von Henrikh Mkhitaryan wäre eine Planstelle frei. Angesichts seiner Formkrise könnte es Götze aber auch in Dortmund schwer haben, Stammspieler zu werden.

Trainerwechsel beim FC Bayern

Einst einer der Hauptgründe für seinen Wechsel nach München, kam Mario Götze unter Pep Guardiola nie so richtig zum Zug. Im Sommer verlässt der Katalane die Bundesliga in Richtung Manchester City - und Götze könnte sich unter Neu-Coach Carlo Ancelotti eine neue Chance auf den Durchbruch beim Rekordmeister bieten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel