vergrößernverkleinern
FC Ingolstadt v VfB Stuttgart - Bundesliga
Jürgen Kramny trat beim VfB die Nachfolge von Alexander Zorniger an © Getty Images

Der Sportvorstand der Schwaben spricht seinem Coach demonstrativ das Vertrauen aus. Zunächst gelte der Fokus beim VfB allein dem Abstiegskracher bei Werder Bremen.

Sportvorstand Robin Dutt vom abstiegsbedrohten Bundesligisten VfB Stuttgart hat erneut Trainer Jürgen Kramny das Vertrauen ausgesprochen.

"Nochmal, wir können es hundertmal wiederholen: Wir haben hundertprozentiges Vertrauen zum Trainer. Und er wird auch nächstes Jahr hier Trainer sein. Punkt, Aus", sagte der ehemalige DFB-Sportdirektor bei Sky.

Kramny habe jetzt "eine Aufgabe zu lösen, und die wird er lösen". Auf die Frage zu einem möglichen Abstieg sagte Dutt: "Wir haben eigentlich relativ deutlich gemacht, dass für uns der Fokus jetzt nur auf Bremen geht. Auch da könnte ich ihnen jetzt nochmal deutlich wiederholen, dass wir hundertprozentiges Vertrauen in Jürgen haben. Aber wir dürfen jetzt nicht über irgendwelche Szenarien reden, die nach der Saison sind. Sondern jetzt gilt es, den kompletten Fokus auf Bremen zu legen, das macht vor allem Jürgen sehr gut, und da unterstützen wir ihn dabei."

Am Montag gastieren die Schwaben am drittletzten Bundesliga-Spieltag bei Werder Bremen. Die Hanseaten belegen zurzeit den Relegationsplatz 16 und können mit einem Sieg an Stuttgart vorbeiziehen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel