vergrößernverkleinern
1. FC Koeln v Bayer Leverkusen - Bundesliga
Bernd Leno kam 2012 vom VfB Stuttgart nach Leverkusen © Getty Images

Wegen einer Vertragsklausel könnte Bernd Leno Bayer Leverkusen als Schnäppchen verlassen. Der Torwart selbst erbittet sich Bedenkzeit für die Entscheidung über seine Zukunft.

Bei Bayer Leverkusen ist Bernd Leno seit seiner Ankunft aus Stuttgart im Jahr 2012 die unumstrittene Nummer eins. Dennoch ist die Zukunft des 24-Jährigen offener denn je. Eine Klausel, wonach Leno bei Vollzug bis zum 30. April für 18 Millionen Euro wechseln darf, setzt hinter seine Zukunft in Leverkusen ein dickes Fragezeichen.

Im Interview mit dem Kicker tat Leno wenig, um den Bayer-Fans mehr Hoffnungen auf einen Verbleib zu machen. "Ich diskutiere das Thema ausschließlich mit meiner Familie und Freunden", so Leno. "Ich werde mich bei dieser Entscheidung auch durch keinen Artikel, keine Spekulationen beeinflussen lassen. Es ist noch Zeit, und die nehme ich mir."

Er wisse, was er an Bayer 04 habe, aber es sei legitim, "sich Gedanken um die Zukunft zu machen".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel