vergrößernverkleinern
Das Trio  Werner Spinner, Toni Schumacher und Markus Ritterbach leitet den 1. FC Köln seit 2012
Das Trio Werner Spinner, Toni Schumacher und Markus Ritterbach leitet den 1. FC Köln seit 2012 © Getty Images

Seitdem Werner Spinner, Toni Schumacher und Markus Ritterbach das Ruder beim 1. FC Köln übernommen haben, läuft es beim FC. Das soll wohl auch so bleiben.

Präsident Werner Spinner und seine Vize-Präsidenten Toni Schumacher und Markus Ritterbach werden beim 1. FC Köln wohl für weitere drei Jahre im Amt bleiben.

Der Mitgliederrat des Bundesligisten hat den aktuellen FC-Vorstand am Mittwoch für die Wiederwahl im Herbst vorgeschlagen. Spinner, der frühere Nationaltorhüter Schumacher und Ritterbach stehen dem FC seit April 2012 vor.

Das Trio bringe "die nötige Erfahrung und sehr großes Engagement mit" und habe "als Vorstandsteam in den letzten Jahren die richtigen Entscheidungen dafür getroffen, dass sich der FC so positiv entwickelt hat", sagt Stefan Müller-Römer, Vorsitzender des Mitgliederrats:

"Wir haben die satzungsgemäße Aufgabe, den Vorstand zu nominieren, sehr ernst und uns die nötige Zeit für intensive Gespräche genommen. Wir verbinden mit dem aktuellen Vorstandsteam die Hoffnung auf eine weiterhin sportlich und wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft des Vereins und wünschen uns, dass die Mitglieder das Vorstandsteam im Amt bestätigen."

Spinner erklärte, er und seine Kollegen hätten "mehrfach betont, dass wir unseren Weg mit dem 1. FC Köln noch nicht als beendet ansehen und für die Zukunft des Klubs gemeinsam mit unseren erfolgreichen Geschäftsführern Jörg Schmadtke und Alexander Wehrle gerne weiter Verantwortung tragen möchten. Wir hoffen auf das Vertrauen der Mitglieder des 1. FC Köln."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel