vergrößernverkleinern
1. FC Koeln v Bayer Leverkusen - Bundesliga
Christoph Kramer hat die Nominierung für den EM-Kader verpasst © Getty Images

Manager Jonas Boldt deutet einen Abgang des Weltmeisters aus Leverkusen an, auch ein Teamkollege geht wohl. Zu Chicharito hat Boldt eine klare Meinung.

Mit Charles Aranguiz, Lars Bender, Kevin Kampl und Neuzugang Julian Baumgartlinger (Mainz 05) ist Bayer Leverkusen im defensiven Mittelfeld sehr gut besetzt. Für Christoph Kramer könnte der Transfer des Mainzers das Aus bedeuten.

Der Weltmeister spielte eine durchwachsene Saison, zudem verpasste er den Sprung ins EM-Aufgebot Deutschlands. Auch Jonas Boldt rechnet wohl mit einem Abgang des 25-Jährigen.

Auf Kramer und Reservist Admir Mehmedi angesprochen, sagte der Manager im Kölner Stadt-Anzeiger vieldeutig: "Falls uns die beiden verlassen sollten, sind wir jetzt gerüstet, falls nicht, ist unser Kader noch breiter, aber davon gehe ich eigentlich nicht aus."

Zuletzt kamen Gerüchte auf, Kramer könnte zu Borussia Mönchengladbach zurückkehren, um Granit Xhaka (wohl zu Arsenal) zu beerben.

Boldt machte außerdem klar, dass der Transfer von Kevin Volland keineswegs bedeute, Chicharito könnte Bayer verlassen. "Ich habe viele Anrufe aus Mexiko erhalten mit der Frage, ob das bedeutet, dass Chicharito Leverkusen verlassen wird. Aber genau das ist nicht der Fall. Wir haben überhaupt keine Ambitionen, ihn abzugeben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel