Video

Nach dem Debakel seines VfB Stuttgart bei Werder Bremen kritisiert Daniel Didavi seine Teamkollegen mit heftigen Worten. Daniel Schwaab ist über die Fehler sprachlos.

Daniel Didavi hat seine Teamkollegen nach dem 2:6-Debakel seines VfB Stuttgart bei Werder Bremen mit äußerst deutlichen Worten kritisiert.

"Das ist eine Schande. Wenn man 2:6 in Bremen verliert, hat man keine Argumente. Unser Zweikampfverhalten ist ein Witz", schimpfte der Mittelfeldspieler, der selbst verletzungsbedingt kurz vor der Halbzeitpause ausgewechselt werden musste.

Video

Der VfB geriet durch haarsträubende Patzer an der Weser unter die Räder und steht nach einer beispiellosen Negativserie nun auf Abstiegsplatz 17.

Unter anderem versenkte Federico Barba in der 33. Minute einen Kopfball ins eigene Netz und sorgte dafür, dass die Schwaben ihren eigenen Eigentor-Rekord auf sieben ausbauten.

Audio

Didavis Teamkollege Daniel Schwaab fehlten die Worte. "Es ist unerklärlich. Wir schenken jedes einzelne Tor her, das darf so nicht passieren. Ich bin sprachlos."

Aufgeben kommt für das Team von Trainer Jürgen Kramny jedoch nicht in Frage. "Wir haben noch zwei Spiele und können noch sechs Punkte holen. Wir müssen jetzt alles reinschmeißen", ergänzte Schwaab.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel