vergrößernverkleinern
Alexander Meier könnte Eintracht Frankfurt verlassen
Alexander Meier ist wieder einsatzfähig © Getty Images

Vor dem Abstiegsduell der Eintracht bei Werder Bremen schließt Trainer Niko Kovac den Einsatz seines wiedergenesenen Torjägers nicht aus.

Eintracht Frankfurts Torjäger Alex Meier könnte im Abstiegsduell am Samstag beim Tabellennachbarn Werder Bremen (die große Bundesliga-Konferenz ab 14 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und ab 15 Uhr im LIVETICKER) wieder für die Hessen auf dem Platz stehen.

"Alex hat zwei Wochen lang im Training alles gemacht und ist beschwerdefrei", sagte SGE-Trainer Niko Kovac, ohne sich konkret auf einen Einsatz des Stürmers festlegen zu lassen.

Der Angreifer hatte wegen einer Knieverletzung zehn Wochen pausieren müssen.

Im Fall von Innenverteidiger Carlos Zambrano (Oberschenkelverletzung) hingegen schloss der Coach zumindest eine Nominierung für die Startelf aus.

Den Gästen reicht im ausverkauften Weserstadion ein Unentschieden, um Rang 15 in der Tabelle zu verteidigen und damit ohne den Umweg über die Relegation den Klassenerhalt direkt unter Dach und Fach zu bringen.

"Diesen Platz wollen wir uns nicht mehr nehmen lassen. Ich bin da optimistisch, denn die Mannschaft hat in den vergangenen Tagen gut trainiert und war sehr fokussiert", meinte Kovac.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel