vergrößernverkleinern
Andreas Luthe
Andreas Luthe wechselt zum FC Augsburg © Getty Images

Der FCA stellt die Weichen für die Zukunft und sorgt nach dem Aus für Oldie Alexander Manninger mit der Verpflichtung des VfL-Schlussmanns schnell für Ersatz.

Ungeachtet der ungeklärten Trainerfrage treibt der FC Augsburg seine Personalplanungen für die kommende Saison weiter voran.

Am Montag bestätigten die Schwaben die ablösefreie Verpflichtung von Torhüter Andreas Luthe vom VfL Bochum.

Der 29-Jährige unterschrieb bis 2020 und ersetzt Publikumsliebling Alexander Manninger, dessen Vertrag nicht verlängert wurde.

"Gerade die Entscheidung, den Vertrag mit Alexander Manninger nicht mehr zu verlängern, ist uns schwer gefallen. Doch durch den Wechsel sehen wir uns auf der Torhüter-Position in der neuen Konstellation unter anderem perspektivisch besser aufgestellt", sagte Manager Stefan Reuter zu dem Schritt.

Die Karriere von Manninger ist damit womöglich zu Ende. Der 38-Jährige war am Samstag gegen den Hamburger SV (1:3) kurz vor dem Abpfiff eingewechselt und von den Anhängern begeistert gefeiert worden.

Anschließend äußerte er Unverständnis über die Umstände seines Abschieds. An der Abschlussfeier am Samstag nahm er nicht teil.

Neben Manninger wird auch Piotr Trochowski den Verein verlassen. Der 32-Jährige will sich einen neuen Verein suchen.

Bereits am Samstag hatten die Schwaben die endgültige Verpflichtung von Alfred Finnbogason von Real Sociedad San Sebastian bekanntgegeben.

Der bislang ausgeliehene Torjäger, der noch vier Millionen Euro Ablöse kostet, bleibt ebenso bis 2020 wie Jeffrey Gouweleeuw. Markus Feulner unterschrieb für ein weiteres Jahr bis 2017.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel