Video

Laut englischen Medien kommt der BVB bei der Vertragsverlängerung mit Henrikh Mkhitaryan nicht voran - was wiederum die Hoffnungen mehrerer Premier-League-Klubs nährt.

Der FC Arsenal und der FC Chelsea bekommen neue Hoffnung auf eine Verpflichtung von Henrikh Mkhitaryan. Laut Daily Mirror sind die Verhandlungen von Borussia Dortmund mit dem Armenier über eine Verlängerung seines Vertrags zum Stillstand gekommen.

Angeblich fordert Mkhitaryan als Bedingung für seine Unterschrift eine Ausstiegsklausel. Das hat der BVB seit Mario Götzes Abgang zum FC Bayern 2013 für eine festgeschriebene Summe von 37 Millionen Euro bei seinen Spielern ausgeschlossen.

Mkhitaryan wäre 2017 ablösefrei zu haben, deshalb machen die Dortmunder jetzt Druck. Der Armenier kam 2013 für 27,5 Millionen Euro von Schachtjor Donezk.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel