vergrößernverkleinern
Die beiden letzten Spieltage bieten einen heißen Abstiegskampf © Getty Images / Imago

München - Vor den letzten zwei Spieltagen können sechs Vereine noch absteigen - sogar der VfL Wolfsburg. SPORT1 zeigt vier ausgefallene Szenarien zum Bundesliga-Finale.

Den VfB Stuttgart, Eintracht Frankfurt, Werder Bremen, den SV Darmstadt 98, 1899 Hoffenheim, den FC Augsburg, den Hamburger SV und theoretisch sogar noch den VfL Wolfsburg plagen nach 32 Spieltagen noch Abstiegssorgen.

Einzig Hannover 96 steht bereits als sicherer Absteiger fest, entsprechend wächst die Aufregung in Richtung Samstag. Um 15.30 Uhr treten alle 18 Mannschaften gleichzeitig an (die große Bundesliga-Konferenz ab 14 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER), ab jetzt kennt der Frühling keine Gnade mehr.

Zwei Punkte liegen zwischen Platz 14 und Platz 17 - SPORT1 zeigt vier Szenarien im vollgestopften Bundesliga-Keller (malen Sie sich selbst Ihre Lieblingsvariante aus mit dem Tabellenrechner von SPORT1):

Kollektive Rettung

Auf einen Schlag könnten fünf Vereine schon am Samstag den Klassenerhalt klarmachen. Verlieren Stuttgart zu Hause gegen Mainz und Frankfurt gegen Dortmund, sind Wolfsburg, Hamburg, Augsburg und Hoffenheim sicher durch.

Video

In diesem Fall könnten sich auch Darmstadt mit einem Dreier in Berlin und Bremen mit einem Erfolg in Köln retten.

Frankfurt und Stuttgart würden dann am letzten Spieltag noch um Platz 16 kämpfen.

© SPORT1

Hessen-Absturz

Am Ende könnten auch beide hessischen Vereine unten landen. Frankfurt müsste dafür gegen Dortmund und in Bremen verlieren, Darmstadt seinerseits in Berlin und gegen Mönchengladbach.

Video

Dann würde sowohl Bremen als auch Stuttgart jeweils ein Sieg aus den letzten beiden Spielen reichen, Frankfurt wäre 17. Und Darmstadt ginge in die Relegation.

© SPORT1

Trauer im Norden

So erwischt es Hamburg und Bremen: Der HSV verliert beide Spiele gegen Wolfsburg und in Augsburg, Werder wiederum in Köln und gegen Frankfurt.

Dazu holt Hoffenheim in Hannover und gegen Schalke mindestens drei Punkte, Darmstadt in Berlin und gegen Gladbach mindestens vier, Stuttgart gewinnt gegen Mainz und in Wolfsburg und Frankfurt holt ebenfalls sechs Punkte.

© SPORT1

Klingt unwahrscheinlich? Theoretisch kann auch Wolfsburg noch absteigen.

Das für diesen Fall einfachste Rechenmodell: Hamburg schlägt Wolfsburg 3:0, Stuttgart bezwingt Mainz mit dem gleichen Ergebnis. Augsburg, Bremen, Hoffenheim, Darmstadt und Frankfurt gewinnen alle am 33. Spieltag.

Eine Woche später schlägt Darmstadt noch Gladbach, Bremen gewinnt gegen Frankfurt und Wolfsburg verliert das Endspiel zu Hause gegen Stuttgart 0:5 – schon ist Wolfsburg am Ende 16. Und spielt in der Relegation.

© SPORT1

Ganz schön eng hier

Der neutrale Fan hat es am liebsten möglichst spannend bis zum Schluss. So klappt das: Hamburg, Augsburg und Hoffenheim verlieren am 33. Spieltag, Darmstadt holt einen Punkt in Berlin, Bremen, Stuttgart und Frankfurt gewinnen.

Als Resultat lägen zwischen dem HSV auf Platz elf und Stuttgart auf Platz 17 vor dem letzten Spieltag zwei Zähler.

© SPORT1
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel